Landecker Stadtpolitik
Parkzeit wird erhöht, Radwegausbau schreitet voran, neuer Jugendtreff

Am Alten Stadtplatz in Landeck wird die Parkzeit in der gebührenpflichtigen Kurzparkzone auf 120 Minuten erhöht.
7Bilder
  • Am Alten Stadtplatz in Landeck wird die Parkzeit in der gebührenpflichtigen Kurzparkzone auf 120 Minuten erhöht.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK (otko). Die Parkzeit in der Kurzparkzone am Alten Stadt wird auf 120 Minuten erhöht. Der Radwegausbau zwischen der Bahnübersetzung und der Kreuzung Perjen läuft auf Hochtouren. Der Jugendtreff im Alten Widum soll neue Räumlichkeiten bekommen.

Radwegausbau und weitere Planungen

Der Landecker Gemeinderat beschloss in seiner letzten Sitzung am 6. Mai einstimmig die Erhöhung der Parkzeit in der gebührenpflichtigen Kurzparkzone am Alten Stadtplatz. Analog zum Innparkplatz wird diese von derzeit 90 auf 120 Minuten angehoben.

Am Alten Stadtplatz in Landeck wird die Parkzeit in der gebührenpflichtigen Kurzparkzone auf 120 Minuten erhöht.
  • Am Alten Stadtplatz in Landeck wird die Parkzeit in der gebührenpflichtigen Kurzparkzone auf 120 Minuten erhöht.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

In seinem Bericht informierte Bgm. Herbert Mayer über den Stand laufender Projekte:

"Der Radwegausbau von der Bahnübersetzung bis auf die Öd wird in der nächsten Sitzung vom Planer präsentiert. Beim Radwegabschnitt vom Bahnhof nach Zams hat es Gespräche mit den Grundeigentümern gegeben. Die Bauarbeiten beim Abschnitt zwischen der Bahnübersetzung und der Kreuzung in Perjen wurden inzwischen wieder gestartet und sollen planmäßig beendet werden."

Der Radwegausbau zwischen der Bahnübersetzung und der Kreuzung Perjen läuft auf Hochtouren.
  • Der Radwegausbau zwischen der Bahnübersetzung und der Kreuzung Perjen läuft auf Hochtouren.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Neue Räume für Jugendtreff

Eine Änderung steht auch beim Jugendtreff im Alten Widum an. Dort hat es ein Gespräch mit der Pfarre gegeben. Durch die Übersiedlung vom Neuen in den Alten Widum hat der Jugendtreff künftig dort nicht mehr Platz. "Richtung altes Mesnerhaus soll ein neues Gebäude errichtet werden und dorthin der Jugendtreff übersiedeln. Eigentümer bleibt die Pfarre und wir müssen anschauen, ob wir einen Errichtungsbeitrag zahlen und dann Miete. Wichtig ist, dass der Jugendtreff dort bleiben kann und neue Räume bekommt", so der Stadtchef.

Neue Räumlichkeiten: Der Jugendtreff ist im Bildungshaus Alter Widum in Landeck angesiedelt.
  • Neue Räumlichkeiten: Der Jugendtreff ist im Bildungshaus Alter Widum in Landeck angesiedelt.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Vandalenakt im Nissplark

Im Nisslpark haben wiederum Vandalen zugeschlagen und es hat eine Beschädigung gegeben. Dabei wurde die Plexiglastafel zerstört, die dem Erbauer Franz Nissl (1880-1943) gewidmet ist. "Eine Anzeige wurde gemacht und das Schild wurde  inzwischen erneuert. GRin Gabi Greuter hat dies kostenlos zur Verfügung gestellt", dankte Mayer im Namen des Gemeinderates.

Impfkoordinatorin Atti Pahl (li.) mit Bürgermeister Herbert Mayer
  • Impfkoordinatorin Atti Pahl (li.) mit Bürgermeister Herbert Mayer
  • Foto: Siegele
  • hochgeladen von Carolin Siegele

Impfzentrum gut angelaufen

Das neue Impfzentrum für den Bezirk Landeck im Stadtsaal startete am 30. April. "Letzte Woche wurden 2.000 Personen geimpft. Diese Woche werden es an die 600 sein, da es weniger Impfdosen zur Verfügung stehen. Alles funktioniert gut und der Dank gilt allen Beteiligten mit Impfkoordinatorin Atti Pahl an der Spitze für die Umsetzung der Mammutaufgabe und ihr Engagement. Am 11. Juni sollten bereits jene die zweite Dosis bekommen, die Anfang Mai geimpft wurden. Ich bin guter Dinge, dass bis Ende Juni/Anfang Juli alle Impfwilligen immunisiert sind", berichtete Mayer.

Impfzentrum im Landecker Stadtsaal ist bestens gerüstet - mit VIDEO

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Wer wagt einen Sprung in den Wildsee?
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Juli
Wir suchen eure schönsten Bilder zum Thema "Kühles Nass"

TIROL. Der Sommer zieht endlich ins Land! Und hoffentlich bald auch auf unsere Facebookseite. Für unsere Titelfoto-Challenge im Juli haben wir uns nämlich ein sommerliches Thema überlegt und zwar: "Kühles Nass" ganz nach dem Motto "Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!" Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen