Polizei: Aktion scharf gegen Alko-Lenker

Schwerpunkt Alko-Lenker: Die Polizei kontrollierte in ganz Tirol (Symbolbild).
  • Schwerpunkt Alko-Lenker: Die Polizei kontrollierte in ganz Tirol (Symbolbild).
  • Foto: Franz Neumayr
  • hochgeladen von Othmar Kolp

BEZIRK. Am vergangenen Wochenende wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag von der Tiroler Polizei in allen Bezirken einschließlich des Stadtgebietes von Innsbruck ein Alkoholschwerpunkt durchgeführt. An technischen Geräten kamen Alkovortestgeräte und Alkomaten zum Einsatz.
Ziel der Kontrollen war es, Fahrten im alkoholisierten Zustand und Alkohol-Unfälle möglichst zu vermeiden und damit gleichzeitig verantwortungsbewusste Verkehrsteilnehmer vor alkoholisierten Verkehrsteilnehmern zu schützen.
1.324 Fahrzeuglenker wurden auf Alkohol getestet, davon wiesen 27 Lenker wiesen einen zu hohen Alkoholwert auf. 14 Lenker hatten mehr als 0,8 Promille, 13 Lenker zwischen 0,5 und 0,8 Promille und Lenker verweigerte den Alkomatentest.

Appell der Polizei

Allen beeinträchtigten Fahrzeuglenkern wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige an die zuständige Bezirkshauptmannschaft erstattet.
Die Folgen einer Fahrt in alkoholisiertem Zustand oder unter Drogeneinfluss können schwerwiegend sein: Verlust des Führerscheines, hohe Geldstrafen, strafrechtliche Konsequenzen bis hin zur Freiheitsstrafe im Falle eines Verkehrsunfalles mit Personenschaden, Verlust des Arbeitsplatzes, Gefährdung der Existenz, Schadenersatz, Schmerzensgeld, Regressforderungen von Versicherungen und nicht zuletzt Leid für Familien.
Die Tiroler Polizei wird auch in den kommenden Wochen ein besonderes Augenmerk auf Alkohol im Straßenverkehr richten.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.