Schneereicher Saisonstart in Fendels

Drei Monate nach dem Kaunertaler Gletscher nimmt der familienfreundliche Winterberg Fendels am 16. Dezember  den Skibetrieb auf.
2Bilder
  • Drei Monate nach dem Kaunertaler Gletscher nimmt der familienfreundliche Winterberg Fendels am 16. Dezember den Skibetrieb auf.
  • Foto: Kaunertaler Gletscher/Daniel Zangerl
  • hochgeladen von Othmar Kolp

FENDELS. Optimale Bedingungen ermöglichen eine Woche vor Weihnachten den Saisonstart auf dem Winterberg Fendels am Eingang des Kaunertals. „Aufgrund von rund 130 Zentimetern Schnee und idealer Temperaturen können wir pünktlich zum Saisonstart alle Pisten und Lifte sowie die 4,5 km lange Naturrodelbahn öffnen. Die Wintersportbedingungen sind hervorragend“, betont Christian Strobl, Betriebsleiter der Bergbahnen Fendels.
Ab 21. Dezember finden jeden Donnerstag von 19 bis 22 Uhr der beliebte Rodelabend und Nachtskilaufen statt. Im frisch renovierten Bergrestaurant Sattelklause gibt es die Möglichkeit, sich beim „All you can eat“-Bauernbuffet von Janina und Chefkoch Hasan für die Abfahrt zu stärken.

Skiurlaub für die ganze Familie
Überschaubarkeit, eine entspannte Atmosphäre und faire Preisgestaltung machen den Winterberg Fendels zum beliebten Familienskigebiet. Sieben Lifte bzw. Seilbahnen ermöglichen einen bequemen Aufstieg, 11 km an bestens präparierten Pisten bis auf 2.000 m bieten viel Platz und Skivergnügen für Jung und Alt. Mit dem „Bambini Freipass“ fahren Kinder unter 10 Jahren in Begleitung eines Elternteils bei den Bergbahnen Fendels und am Kaunertaler Gletscher gratis.
Weitere Informationen: www.kaunertaler-gletscher.at

Drei Monate nach dem Kaunertaler Gletscher nimmt der familienfreundliche Winterberg Fendels am 16. Dezember  den Skibetrieb auf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen