Polizei sucht Zeugen
Skikollision mit Fahrerflucht im Skigebiet Lech-Zürs

Symbolbild

LECH. Bei der Rennveranstaltung "Weißer Ring" kam es zu einer Skikollision, bei der ein Teilnehmer schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht nun den zweiten Beteiligten.

Schwer verletzt

Ein 45jähriger fuhr am 19. Jänner 2019, gegen 09:30 Uhr, als Teilnehmer der Rennveranstaltung "Weißer Ring" auf der blauen Piste Nr 123 "Familienabfahrt" von Hexenboden in Richtung Talstation Seekopfbahn. Auf dem Skiweg vom Schlusshang des Hexenbodens zur Talstation Seekopfbahn wurde der 45jährige von einem unbekannten Rennteilnehmer gestreift. Der Unbekannte fuhr mit seinen Skiern über die des 45jährigen. Dieser kam zu Sturz und verletzte sich schwer (Schien- und Wadenbeinbruch). Der unbekannte Skirennfahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Zeugenaufruf

Der unbekannte Schirennfahrer, der den Sturz möglicherweise nicht bemerkt hatte, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden. Aufgrund der Startreihenfolge dürfte es sich um eine Person der Startgruppe Nr. 3, Startnummern 41 bis 60, handeln. (Quelle: Polizei)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen