Covid-19 Modell
St. Anton am Arlberg als Modellregion für sicheren Wintertourismus

Tirol bereitet sich auf den Corona-Winter vor: VertreterInnen der Gemeinde, des Tourismusverbandes und der Bergbahnen aus St. Anton am Arlberg bringen ihre Ideen als Modellregion in eine vom Land Tirol beauftragte Studie ein.
3Bilder
  • Tirol bereitet sich auf den Corona-Winter vor: VertreterInnen der Gemeinde, des Tourismusverbandes und der Bergbahnen aus St. Anton am Arlberg bringen ihre Ideen als Modellregion in eine vom Land Tirol beauftragte Studie ein.
  • Foto: MCI/Unterlechner
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ST. ANTON, INNSBRUCK (OTS). Um einen möglichst sichere Saison zu gewährleisten entwickelt das Management Center Innsbruck (MCI) im Auftrag des Landes Tirol ein Covid-19 Modell für einen sicheren Wintertourismus. St. Anton am Arlberg dient neben Alpbach als Modellregion.

Sichere und erfolgreiche Wintersaison

Das Center for Social and Health Innovation (CSHI) am Management Center Innsbruck (MCI) arbeitet derzeit gemeinsam mit den Departments Tourismus- & Freizeitwirtschaft wie auch Nonprofit-, Sozial- & Gesundheitsmanagement im Auftrag des Landes Tirol am Projekt „Covid19 – Risikomanagement Wintertourismus“. Im Zuge des Projekts sollen EntscheidungsträgerInnen in Tiroler Gemeinden befragt werden, "um ein wissensbasiertes Modell für den kommenden Wintertourismus zu erarbeiten mit dem Ziel, die mit der Covid-19-Ansteckungsgefahr verbundenen Risiken zu minimieren", heißt es seitens der Hochschule. Zusätzlich werden Erhebungen in Modellregionen mit Wintertourismus durchgeführt. Für diese Zusammenarbeit konnte das CSHI am MCI bereits die wichtigen Tourismusregionen St. Anton am Arlberg und Alpbach gewinnen. Das Ergebnis der Studie wird eine wichtige Grundlage für eine möglichst sichere und erfolgreiche Wintersaison im Tourismus in Tirol sein. „Die Wintersaison ist für den Tourismusland Tirol absolut erfolgskritisch. Diese kann aber nur gelingen, wenn wir ein möglichst hohes Sicherheitsniveau für Einheimische, Mitarbeiter und Gäste gewährleisten können“, unterstreicht Hubert Siller, Leiter des MCI-Tourismus.

Das Land Tirol hat das MCI mit einer Studie zur Covid-19 Modellentwicklung im Wintertourismus beauftragt.
  • Das Land Tirol hat das MCI mit einer Studie zur Covid-19 Modellentwicklung im Wintertourismus beauftragt.
  • Foto: MCI
  • hochgeladen von Lucia Königer

Bei den EntscheidungsträgernInnen handelt es sich um GemeindevertreterInnen, Tourismusverbände, Seilbahnbetriebe und InteressensvertreterInnen. Die dabei erdachten bzw. entwickelten Maßnahmen werden in ein Risikobeurteilungs- und Management-Modell zusammengefasst und sollen dazu beitragen, Situationen mit hoher Covid-19-Ansteckungsgefahr in der kommenden Wintersaison möglichst frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.
„Mit dieser Modellerhebung trägt das MCI dazu bei, Voraussetzungen zu einem sicheren Umgang mit Covid-19 im Land Tirol zu gewährleisten“, erklärt Siegfried Walch, Leiter des MCI-Departments für Sozial- und Gesundheitsmanagement.

Tirol bereitet sich auf den Corona-Winter vor: VertreterInnen der Gemeinde, des Tourismusverbandes und der Bergbahnen aus St. Anton am Arlberg bringen ihre Ideen als Modellregion in eine vom Land Tirol beauftragte Studie ein.
  • Tirol bereitet sich auf den Corona-Winter vor: VertreterInnen der Gemeinde, des Tourismusverbandes und der Bergbahnen aus St. Anton am Arlberg bringen ihre Ideen als Modellregion in eine vom Land Tirol beauftragte Studie ein.
  • Foto: MCI/Unterlechner
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Kooperation mit Modellregion St. Anton am Arlberg

Als erster Schritt wird in Kooperation mit den Modellregionen St. Anton am Arlberg und Alpbach ein Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die kommende Wintersaison entwickelt. Zum Auftakt geschieht dies mit Erhebungen in Fokusgruppen ergänzt um Einzelinterviews. Die sich daraus ableitenden Ergebnisse werden in eine Onlineerhebung überführt, was eine breite Involvierung von Entscheidungsträgern ermöglicht.
In weiterer Folge sind alle Tiroler Gemeinden, Tourismusverbände und Seilbahnunternehmen in die Befragung eingebunden und werden gebeten, sich an der gemeinsamen Bündelung von Ideen für eine sichere Wintersaison zu beteiligen.

Bisher eröffnete das Stanton Ski Open die Saison am Arlberg: Ob es heuer überhaupt die traditionellen Skiopenings geben wird, ist derzeit noch völlig offen.
  • Bisher eröffnete das Stanton Ski Open die Saison am Arlberg: Ob es heuer überhaupt die traditionellen Skiopenings geben wird, ist derzeit noch völlig offen.
  • Foto: TVB St. Anton am Arlberg/Patrick Säly
  • hochgeladen von Othmar Kolp

„Österreich bereitet sich mit der Einführung der Corona-Ampel auf eine regionales Risikomanagement vor. Das MCI unterstützt das Land Tirol durch angewandte Forschung bei diesem kollektiven Lernprozess“, fasst Armin Fidler, MCI-Department für Sozial- und Gesundheitsmanagement und Mitglied der Corona-Ampel-Kommission des Bundesministeriums für Gesundheit das Projekt zusammen.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen