Testpflicht
St. Anton am Arlberg und Seilbahn Komperdell stellen Skibetrieb ein

 St. Anton am Arlberg: Die Arlberger Bergbahnen haben mit 16. Februar den Skibetrieb eingestellt.
6Bilder
  • St. Anton am Arlberg: Die Arlberger Bergbahnen haben mit 16. Februar den Skibetrieb eingestellt.
  • Foto: TVB St. Anton am Arlberg/ Sepp Mallaun
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ST. ANTON, SERFAUS, BEZIRK LANDECK (otko). Die Verordnung über zusätzliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Verbreitung von Covid-19 in Skigebieten sorgt für erste Schließungen. Die Arlberger Bergbahnen und die Seilbahn Komperdell in Serfaus stellen den Skibetrieb ein. Die Bergbahnen Fiss sowie die Skigebiete in Nauders, Kappl, Galtür und am Venet haben weiterhin an den Wochenenden geöffnet. Die Bergbahnen See halten vorerst am täglichen Skibetrieb fest.

Negativer Test bei Pistenbenutzung

Zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung der südafrikanischen Coronavirus-Mutation hatte das Land Tirol bereits am 8. Februar ein Maßnahmenpaket angekündigt. Auch in den Skigebieten soll es zusätzliche Maßnahmen geben. Allerdings dauerte es dann bis Sonntagabend (14. Februar) bis die entsprechende Verordnung als Medienaussendung veröffentlicht wurde. Zunächst gab es Unklarheiten, ob auch Tourengeher davon betroffen sind. Vor allen in den sozialen Medien führte dies zu heftigen Diskussion und Kritik. Am Montag folgte seitens des Landes dann schließlich eine weitere Konkretisierung.

Rolden – wie hier im Skigebiet See – ist weiterhin ohne negativen Test erlaubt.
  • Rolden – wie hier im Skigebiet See – ist weiterhin ohne negativen Test erlaubt.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Die Verordnung, die am 15. Februar in Kraft trat, sieht ganz konkret vor, dass für die Benutzung von Skipisten zum Zweck der Ausübung des Ski- und Snowboardsports – wenn unmittelbar zuvor eine Seilbahn benutzt wurde – ein maximal 48 Stunden altes negatives Covid-Testergebnis (PCR oder Antigen) mit sich geführt werden muss. Personen, die in den vergangenen sechs Monaten mit dem Coronavirus infiziert waren, brauchen ein solches nicht – anstelle dessen jedoch eine ärztliche Bestätigung. Zur Kontrolle der Verordnung sind die Gesundheitsbehörden mit stichprobenartigen Kontrollen beauftragt.

Die Skigebietsbetreiber informieren über die derzeit geltenden Verordnungen.
  • Die Skigebietsbetreiber informieren über die derzeit geltenden Verordnungen.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Kinder unter zehn Jahren sind von den Verpflichtungen im Rahmen der Verordnung ausgenommen. Alle anderen Wintersportler (Rodler, Wanderer, Tourengeher…) benötigen ebenfalls keinen aktuellen Covid-Test.

 St. Anton am Arlberg: Die Arlberger Bergbahnen haben mit 16. Februar den Skibetrieb eingestellt.
  • St. Anton am Arlberg: Die Arlberger Bergbahnen haben mit 16. Februar den Skibetrieb eingestellt.
  • Foto: TVB St. Anton am Arlberg/ Sepp Mallaun
  • hochgeladen von Othmar Kolp
Mattle: „Tirol hat sich Ski-Testpflicht nicht gewünscht“

Verordungschaos sorgte für Verwirrung

Nicht nur bei den Skifahrern herrschte anfänglich große Verwirrung, auch manchem Liftbetreiber trieb das ganze Chaos die Zornesröte ins Gesicht. Die kurzfristige Veröffentlichung der Verordnung und das ganze Wirrwarr gab so manchen Skigebietsbetreiber schließlich den Rest. Schon bisher hatte man das späte Öffnen und stets neue Auflagen (z. B. FFP2-Maskenpflicht) schlucken müssen. Zudem soll es vor Ostern auch keine Lockerung in den Bereichen der Gastronomie und Hotellerie geben.
Am Montag preschten schließlich Sölden und die Steinplatte (Waidring) vor und stellen den Skibetrieb bis auf Weiteres ein. Allerdings war es nur mehr eine Frage der Zeit bis auch im Bezirk Landeck die ersten Seilbahnbetreiber zusperren. In St. Anton am Arlberg und Serfaus wurden nun ebenfalls die Drehkreuze geschlossen.

In der Region Serfaus-Fiss-Ladis haben vorerst nur mehr an den Wochenenden die Liftanlagen in Fiss eingeschränkt geöffnet.
  • In der Region Serfaus-Fiss-Ladis haben vorerst nur mehr an den Wochenenden die Liftanlagen in Fiss eingeschränkt geöffnet.
  • Foto: Serfaus-Fiss-Ladis
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Skibetrieb bis auf Weiteres eingestellt

"Ab Mittwoch, 17. Februar 2021 wird der Skibetrieb in St. Anton am Arlberg bis auf Weiteres eingestellt. Grund dafür sind die nun in Tirol neu geltenden behördlichen Vorgaben und die sich daraus unter anderem ergebenden Kontrollverpflichtungen des Skigebietsbetreibers", heißt es vonseiten der Arlberger Bergbahnen in einer Aussendung am Dienstag. Das heißt, dass der Skibetrieb in St. Anton, St. Christoph und Stuben eingestellt wird. Der Skibetrieb auf der Vorarlberger Seite der Arlberg-Region in Lech, Zürs und Warth-Schröcken sowie am Sonnenkopf in Klösterle läuft indes aber eingeschränkt weiter.
Auch in Serfaus wurde gestern eifrig beraten. Die Seilbahn Komperdell stellt ebenfalls den Skibetrieb ein.

Fiss, Nauders und Venet haben an Wochenenden geöffnet

Am Sonnenplateau laufen an den Wochenenden (Samstag und Sonntag) vorerst aber in Fiss weiterhin eingeschränkt die Liftanlagen. Laut Newsletter des TVB Serfaus-Fiss-Ladis sind folgende Anlagen der Bergbahnen Fiss geöffnet: Waldbahn, Rastbahn, Schönjochbahn I und II, Schöngampbahn, 12er Bahn und Sonnenbahn. Neben den Bahnen und ca. 60 Pistenkilometer sind auch Bertas Kinderland, Indianderland, Höhlenweg, Speed- und Rennstrecke, Fun Slope und ein Teil des Snowpark in Betrieb. Auch die Rodelbahnen in Serfaus und Fiss sowie der Take-Away-Service an der Waldbahn und bei der Hexenalm sind geöffnet. Zudem bieten die Ärzte am Sonnenplateau neben den normalen Öffnungszeiten auch noch zusätzliche und kostenlose Testmöglichkeiten an.
Ebenfalls nur an den Wochenenden (Samstag und Sonntag) sind die Skigebiete in Nauders, Fendels und am Venet (Landeck-Zams) geöffnet. Die Nauderer Bergbahnen haben die Anpassung der Öffnungszeiten ebenfalls aufgrund der neuen Landesverordnung vorgenommen.

In See waren bei einem Lokalaugenschein am Mittwoch viele Rodler unterwegs.
  • In See waren bei einem Lokalaugenschein am Mittwoch viele Rodler unterwegs.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Weiterhin täglicher Skibetrieb in See

Die Bergbahnen in See lassen den täglichen Skibetrieb für Einheimische und Tagesgäste vorerst weiter eingeschränkt bis 28. Februar laufen. Wöchentliche Updates zu den Öffnungszeiten gibt es immer am Freitag. Bei einem Lokalaugenschein am Mittwoch in See waren viele Rodler unterwegs. Ob die Lifte bis Ostern geöffnet bleiben, wird nach der weiteren Gästefrequenz entschieden. Für kostenlose Antigentests gibt es ab Freitag in See ein zusätzliches Angebot in unmittelbarer Nähe der Talstation beim örtlichen Hausarzt. Als testfreies Angebot bieten die Bergbahnen See neben der Rodelbahn jetzt auch einen präparierten Winterwanderweg zur Versingalm an.

Kappl und Galtür öffnen nur mehr am Wochenende

Die Bergbahnen Kappl bieten nur mehr diese Woche einen täglichen Skibetrieb mit einem eingeschränkten Angebot an. Ab kommender Woche hat das Skigebiet Dias nur mehr jeweils von Freitag bis Sonntag geöffnet. Zudem wird ab 19. Februar jeweils von Freitag bis Sonntag an der Talstation in den Räumen der Skischule ein kostenloser Antigentest angeboten.

Die Bergbahnen Kappl bieten jeweils am Wochenende kostenlose Antigentests bei der Talstation an.
  • Die Bergbahnen Kappl bieten jeweils am Wochenende kostenlose Antigentests bei der Talstation an.
  • Foto: Screenshot: https://www.kappl.com/de
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Im Silvapark Galtür ist im Februar jeweils am Wochenende (Freitag bis Sonntag) geöffnet. Auch hier bietet der örtliche Hausarzt zusätzliche Termine für Skifahrer für einen kostenlosen Antigentest.
In Ischgl hingegen gab es in der heurigen Wintersaison bisher noch keinen einzigen Skitag. Die Silvrettaseilbahn AG will in der kommenden Woche eine endgültige Entscheidung fällen, ob sie überhaupt noch aufsperren.

Alle Angaben ohne Gewähr! Tägliche Änderungen aufgrund der aktuellen Situation sind jederzeit möglich!

Gehen Sie trotz der verordneten Testpflicht weiterhin Skifahren?


Rasante Rodelpartien auf den Bahnen im Bezirk - mit VIDEO


News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Informiert in den Tag starten!

Mit der espresso-App bist du immer und überall top-informiert! Jetzt downloaden und mit etwas Glück eine Nespresso-VERTUO-Kaffeemaschine gewinnen!

Zum Gewinnspiel

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen