Polizeimeldung
St. Anton am Arlberg: Urlauber verletzten 28-Jährigen schwer

Symbolbild

ST. ANTON. Zwei männliche Personen einer ca. zwölfköpfigen Skigruppe fuhren mit angeschnallten Ski über eine Stahltreppe hinunter. Ein 28-Jähriger Mitarbeiter eines Sportgeschäfts machte ein Foto und wurde daraufhin von den niederländischen Skifahrern attackiert und schwer verletzt.

Schwere Körperverletzung in St. Anton am Arlberg

Ein 28-jähriger Österreicher konnte am 11. Februar 2019 gegen 19:20 Uhr von der Bushaltestelle bei der Talstation der „Nassereinbahn“ in St. Anton am Arlberg beobachten, wie zwei männliche Personen einer ca. zwölfköpfigen Skigruppe mit angeschnallten Ski eine bei der Talstation befindliche Stahltreppe hinunter fuhren. Die Personen waren offensichtlich alkoholisiert und unterwegs in Richtung Unterkunft. Der 28-Jährige, welcher in einem Sportgeschäft in St. Anton am Arlberg angestellt ist, konnte feststellen, dass es sichdabei um Leihskier eines Sportgeschäftes in St. Anton handelte. Mit seinem Handy machte der Österreicher daher ein Foto vom Barcode der Ski.

Zeugen schritten ein

Im nächsten Moment schlug ihm einer der Männer aus der Gruppe die Schildkappe vom Kopf und forderte ihn auf das Foto wieder zu löschen. Da der 28-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam wurde er von mehreren Personen der Skigruppe attackiert. Im Zuge dessen wurde dem Österreicher der Rucksack herunter gerissen, er zu Boden gestoßen und mit Fäusten geschlagen. Einer der Männer trat ihm zusätzlich mit angezogenem Skischuh auf sein Kniegelenk. Zur selben Zeit kamen drei unabhängige Zeugen vorbei und versuchten zu schlichten bzw. dazwischen zu gehen. Beim Versuch die Polizei anzurufen, wurde einem Zeugen dann sein Handy aus der Hand geschlagen. Der 28-Jährige konnte schließlich aus dem Gefahrenbereich gebracht werden, worauf die Skigruppe von ihm abließ. Die Mitglieder der Gruppe konnte noch beobachtet werden, wie diese in ihre Unterkunft gingen.

Schwere Verletzung

Aufgrund der starken Schmerzen begab sich der 28-Jährige am nächsten Tag zu einem Arzt in St. Anton am Arlberg. Durch den Vorfall erlitt der Österreicher eine schwere Verletzung im Bereich des rechten Kniegelenkes und er wurde am 12. Februar 2019 in das Krankenhaus Zams eingeliefert wo stationär aufgenommen wurde. Die Anzeigenerstattung erfolgte am 12. Februar 2019, worauf vier niederländische Männer im Alter zwischen 20 und 55 Jahre als Verdächtige ausgeforscht werden konnten. (Quelle: Polizei)

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen