Christian Gröbner
St. Antoner TIWAG-Lehrling holt ersten Platz bei Bundesfinale

LH Günther Platter gratuliert gemeinsam mit TIWAG-Vorstandsvorsitzenden Erich Entstrasser dem frisch gekürten Bundessieger Christian Gröbner aus St. Anton am Arlberg.
  • LH Günther Platter gratuliert gemeinsam mit TIWAG-Vorstandsvorsitzenden Erich Entstrasser dem frisch gekürten Bundessieger Christian Gröbner aus St. Anton am Arlberg.
  • Foto: TIWAG/Vandory
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ST. ANTON. Eine hochwertige Lehrlingsausbildung ist der TIWAG, Tirols größtem Energieunternehmen, seit vielen Jahren ein besonderes Anliegen. Dies verdeutlichen Erfolge der Lehrlinge bei Lehrabschlussprüfungen sowie bei Wettbewerben.

Christian Gröbner siegt beim Bundeswettbewerb

Der 20-jährige TIWAG-Maschinenbautechniklehrling Christian Gröbner aus St. Anton am Arlberg wurde heuer eingeladen, Tirol beim Bundesfinale in Salzburg zu vertreten. Dort ging er in der Sparte „Maschinenbau-, Werkzeugbau- und Zerspanungstechnik“ als Sieger hervor.
Christian schaffte es, sein Werkstück – eine Vier-Gewinnt-Spielekonsole – mit 90 Minuten Vorsprung auf seine zehn Konkurrenten fertigzustellen. Genaues Arbeiten beim Drehen und Fräsen war gefragt. Christian hat vor seiner Lehre die dreijährige Landeslandwirtschaftsschule in Imst besucht und arbeitet nun in der TIWAG-Lehrwerkstatt in Imst. Sein Ausbilder Sandro Gigele lobt insbesondere seine Genauigkeit, seinen Fleiß und seine große Lernbereitschaft. Auch privat ist der Lehrling sehr engagiert – unter anderem im Verein der Jungbauern, am Schießstand und beim Ski-Club Arlberg.

LH Platter: „Tirol ist Vorreiter bei dualer Ausbildung“

„Eine qualitätsvolle Ausbildung von Lehrlingen in unseren Landesunternehmen wie auch in der Landesverwaltung ist mir ein besonderes Anliegen“, betont Landeshauptmann Günther Platter: „Das Land Tirol unterstützt die Lehre durch zahlreiche Initiativen. Nicht zuletzt deshalb ist Tirol auch europaweit Vorreiter bei der dualen Ausbildung, was sich vor allem in der geringen Jugendarbeitslosigkeit niederschlägt.“
„Wir sind sehr stolz auf die ausgezeichneten Leistungen unserer Lehrlinge und gratulieren nun insbesondere Herrn Gröbner herzlich zu diesem tollen Erfolg beim Bundeswettbewerb“, freut sich auch TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser. „Diese hervorragende Platzierung spricht nicht nur für die Kompetenz und das große Engagement unserer Lehrlinge, sondern verdeutlicht auch das hohe Niveau der Lehrlingsausbildung und die strengen Qualitätskriterien der TIWAG.“
Dass die Lehrlingsausbildung der TIWAG hervorragend ist, beweist auch der TIWAG-Lehrling im zweiten Lehrjahr, Elias Scheiber: Er holte im Rahmen von Tyrolskills 2019 den Landessieg in Maschinenbautechnik.

TIWAG erneut „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“

Seit 2011 trägt die TIWAG das Prädikat „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ des Landes und seit 2014 ist sie auch „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“. Am 6. November 2019 wurde der TIWAG dieses Prädikat zum wiederholten Male verliehen. Lehrlingsbeauftragte Dr. Bettina Rett: „Unsere Ausbilder legen ihr ganzes Herzblut in ihre Arbeit mit den Lehrlingen – diese erneute Auszeichnung ist für sie die schönste Anerkennung und Motivation.“

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.