Tagesmutter - (K)ein Beruf wie jeder andere?

Beim 1. Aktionstag: GF Ingrid Bürger (2. v. l.) mit den Tagesmüttern Barbara Kathrein, Michaela Kofler und Heike Schöller.
  • Beim 1. Aktionstag: GF Ingrid Bürger (2. v. l.) mit den Tagesmüttern Barbara Kathrein, Michaela Kofler und Heike Schöller.
  • Foto: Verein Tagesmütter
  • hochgeladen von Othmar Kolp

BEZIRK. In Landeck wurde heuer dieser Tag mit den Tagesmüttern samt Familien gefeiert. Diese Gelegenheit nutzte der „Verein der Tagesmütter, Kinderspielgruppen und Kinderkrippen im Bezirk Landeck“, um diesen immer wichtiger werdenden Beruf vorzustellen. Lange Zeit galt die Tätigkeit als Tagesmutter als wenig anspruchsvoller Nebenverdienst von Hausfrauen, die selbst Kinder hatten und nebenbei noch ein paar Tageskinder bei sich aufnahmen. Doch seit Beginn dieser Form der Kinderbetreuung hat sich der Beruf der Tagesmutter einem professionellen Wandel unterzogen. Ein einheitliches Ausbildungscurriculum, gewissenhafte Kontrollen der Rahmenbedingungen sowie kontinuierliche Supervision und Weiterbildung bieten die Voraussetzungen für eine professionelle und dennoch sehr persönliche Betreuung von Kindern von 0 bis 15 Jahren. Um das Image dieser anspruchsvollen Tätigkeit aufzuwerten, veranstaltet der Bundesverband der Tagesmütter/väter heute einen österreichweiten Aktionstag. An verschiedenen Standorten bundesweit werden die Trägervereine dem Beruf Raum und Zeit zur Darstellung geben. Tageseltern ist ein Beruf wie jeder andere – und auch wieder nicht, denn neben pädagogischer Professionalität ist die persönliche Beziehung als Grundelement der Betreuung zu jedem Kind spürbar. „Uns ist mit dieser groß angelegten Aktion auch die Symbolik wichtig. Tagesmütter und -väter sind keine Einzelkämpfer. Sie sind Teil eines bundesweiten Netzwerkes, das professionelle Standards in dieser Betreuungsform garantiert.“, erklärt Mag. Tina Neururer vom Bundesverband der Tagesmütter/väter.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.