"Tilg hat nicht fertig gedacht!"

BEZIRK In Sachen neues Rettungsgesetz geht Fritz-Klubobm. Bernhard Ernst mit Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg hart ins Gericht: "Tilg sagt, das Thema ist erledigt, aber er hat nicht fertig gedacht. Nach wie vor bekommen Betroffene Rechnungen von Hubschraubern!" Ernst fordert eine gesetzlich-verbindliche Regelung mit den Flugunternehmen, wer für das Rettungswesen zuständig ist und wer es zahlt. Ebenso will der Klubobm. geregelt wisen, was Sportunfälle und was internistische Unfälle sind. "Nur einer soll bei der Regelung nichts zu zahlen haben, der Bürger!" Außerdem ist Ernst – in Folge der vielen Negativschlagzeilen über die Rettung – über den Einbruch der Notfallsanitäter-Kurse in Landeck entsetzt, das dürfe nicht sein. Ernst: "Tilg müsste um den Wert der Freiwilligkeit wissen. Er kommt ja selber aus peripherem Raum!"

Lesen Sie dazu auch:
http://www.meinbezirk.at/landeck/wirtschaft/fritz-will-hochschule-d355953.html

Autor:

Marion Prieler aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.