TVB Tiroler Oberland: Investitionen für Winter-Infrastruktur

Zahlreiche Rodelbahnen sorgen für Wintervergnügen bei Gästen und Einheimischen.
4Bilder
  • Zahlreiche Rodelbahnen sorgen für Wintervergnügen bei Gästen und Einheimischen.
  • Foto: Tiroler Oberland Tourismus
  • hochgeladen von Jasmin Olischer

KAUNERTAL/OBERES GERICHT/NAUDERS. Weit über 130 Kilometer an Winterwanderwegen, an die 110 Loipenkilometer, Eisflächen mit über 7.000 Quadratmetern, Rodelbahnen, Liftanlagen und sogar ein Eisturm – hinter dem vielfältigen Winterangebot der Region Nauders – Tiroler Oberland – Kaunertal steckt jede Menge Betreuungs- und Investitionsaufwand. Die Infrastruktur- und Freizeiteinrichtungen abseits der großen Skigebiete werden maßgeblich vom Tourismusverband (TVB) finanziert. Rund 200.000,- Euro investiert dieser jeden Winter, insgesamt arbeiten fünf Mitarbeiter rund um die Uhr daran, die Anlagen winterfit zu halten. Die Kosten für deren Arbeit fallen zusätzlich an. „Wir wenden eine große Summe für die Bereitstellung auf, aber der Erfolg gibt uns recht“, so Maria Kathrein, Geschäftsführerin Tiroler Oberland Tourismus, „nicht umsonst werden die Anlagen so zahlreich besucht.“ Ein breites Sport- und Freizeitangebot gehört mittlerweile zum Standard einer Tourismusdestination. „Um den Gast anzusprechen, muss auch abseits der Pisten etwas geboten werden“, erklärt Michaela Gasser, Geschäftsführerin Kaunertal Tourismus, und macht deutlich wie wichtig die Investitionen des TVB sind. „Mittlerweile ist es für 60% der deutschen Gäste buchungsentscheidend, ob sie zum Beispiel Winterwanderwege vorfinden“, erläutert Gasser weiter. Aber nicht nur die Gäste profitieren davon, auch Einheimische nutzen die Einrichtungen. Aus diesem Grund arbeitet der TVB in vielen Fällen eng mit den Gemeinden zusammen, die sich teilweise an Kosten und mit „Man-Power“ beteiligen.

Auf Eis und Schnee unterwegs

Die Schneeräumung und Splittung der Wanderwege sowie deren Instandhaltung nimmt einen Großteil der Arbeit in Anspruch. Die Mitarbeiter vor Ort sorgen dafür, dass Spaziergänger die Routen gefahrlos begehen können. Daneben bietet beispielsweise die Winterwunderwelt am Schloss Nauderberg gleich mehrere Freizeitmöglichkeiten – der TVB stellt Rodel-, Tubing- und Eislaufbahn zur Verfügung. In Ried präpariert Mitarbeiter Thomas Schranz die 7.000 Quadratmeter große Eisfläche samt Eisstockplatz und ist rund um den Badesee für die Winterwanderwege verantwortlich. Bei der Bereitstellung der Loipen ist das richtige Timing gefragt, denn wenn genügend Schnee liegt, muss es schnell gehen. Das weiß auch Manuel Baldauf, Geschäftsführer Nauders Tourismus: „Bei 90 Kilometern an Loipen, die es alleine in Nauders zu präparieren gilt, leistet jeder vollen Einsatz. Außerdem möchten wir den Wintersportlern die Strecken so zeitnah wie möglich zur Verfügung stellen.“
Es gibt es auch einige Einrichtungen, die gemeinsam mit Gemeinden oder anderen Institutionen betrieben werden, so zum Beispiel der Eislaufplatz in Pfunds. In Feichten sind abwechselnd die Angestellten von Gemeinde, TVB und Hallenbad GesmbH für den Dorflift und die Loipenpräparierung zuständig. Auch der Eisturm für Kletterbegeisterte in Pfunds wird mit der Bergrettung betreut.

Große Investitionen

Neben den laufenden Kosten sind jährlich größere Anschaffungen notwendig. So finanziert der TVB Pistenmaschinen, Schneekanonen, Loipengeräte und Beschilderungen aller Art. Auch eine Schwimmvorrichtung für die sichere Präparierung des Eislaufplatzes sowie neue Eisstöcke und Schneestöcke für die Markierung der Winterwanderwege werden übernommen.

Autor:

Jasmin Olischer aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.