Tag der offenen Tür an der HAK/HAS/HLW
"Unsere Schule kommt einfach gut an!"

Die Schülerinnen zeigten ihr Können bei einer simulierten Pressekonferenz in der Schule.
24Bilder
  • Die Schülerinnen zeigten ihr Können bei einer simulierten Pressekonferenz in der Schule.
  • Foto: Schwarz
  • hochgeladen von Daniel Schwarz

LANDECK (das). Am 17. Jänner war es wieder soweit! Die drei Schulen in einem Gebäude, die Handelsakademie (HAK), die Handelsschule (HAS) sowie die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW bzw. HBLA) öffneten in Landeck ihre Tore. Interessierte Besucher konnten sich aus erster Hand Informationen und Eindrücke vom Schulalltag einholen. Um den SchülerInnen die wichtige Entscheidung für die weitere Bildungslaufbahn zu erleichtern, legten sich alle Beteiligten so richtig ins Zeug und gaben einen dateilierten Einblick in die verschiedenen Schwerpunkte der einzelnen Schulen.

Drei Schulen auf höchstem Stand

Jede der Schulen hat dabei seine eigenen Ausbildungsmöglichkeiten und Schwerpunkte am Programm. Seit geraumer Zeit bietet die HAK zwei verschiedene Schwerpunkte an der Schule an. Bereits ab der ersten Klasse entscheiden sich die HAK-SchülerInnen entweder für die HAK für Management und Fremdsprachen, oder die HAK für Kommunikation und Medieninformatik (KOMMIT.HAK).
Die Handelsschule (HAS) umfasst drei Schulstufen und dient der kaufmännischen Berufsausbildung für alle Zweige der Wirtschaft. Sie vermittelt in integrierter Form Allgemeinbildung und kaufmännische Bildung. Mit dem Abschluss der HAS ist der Lehrabschluss für Bürokaufmann/frau und die Unternehmerprüfung verbunden. Weitere Ausbildungen, wie z.B. Aufbaulehrgang, Berufsreifeprüfung, u.a. sind nach Absolvierung der HAS möglich.
An der HLW Landeck kann man zwischen zwei Vertiefungen (Schwerpunkten) wählen: HLW für Tourismus und Fremdsprachen (TOUF), HLW für Medien- und Kommunikationsdesign (MEKO)


Perfekte Präsentation


Neben einer simulierten Pressekonferenz, Experimenten im Chemieraum oder der Präsentation der Schulinternen "Übungsfirma" wurden außerdem sehr eindrucksvoll Sprachkenntnisse, Kreativität und fundiertes Wissen über die Wirtschaftswelt der SchülerInnen unter Beweis gestellt. "Wir sind bemüht, neben der Vermittlung von Allgemeinwissen und von fachspezifischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, unsere Schülerinnen und Schüler auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen!" so der Direktor der Schulen, Reinhold Greuter. Zusätzliche Angebote wie Rhetorikkurse, Seminare und Vorträge zu verschiedenen Themen, Exkursionen, Fremdsprachen-Begabtenförderung, Theaterbesuche, Computerführerschein, Sprachwochen in Italien, Frankreich und Spanien, Sportveranstaltungen – um nur einige zu nennen – sollen zu einem interessanten und reichhaltigen Schulleben beitragen.

"Dass die Ausbildung an unserer Schule gefragt ist, zeigen die vielen positiven Rückmeldungen unserer SchülerInnen und AbsolventInnen. Auch die Berufssausichten mit einer unserer Ausbildungen sind ungebrochen hoch. Unsere Schule kommt einfach gut an!" resümiert Direktor Greuter abschließend.

Alle Informationen zu den Schulen unter: www.eco-landeck.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen