Tiroler Mühlendatenbank
Vergessene Mühlen im Bezirk Landeck gesucht

Auch die ehemalige Getreidemühle bei den Mühlen in Nauders soll Eingang in die Tiroler Mühlendatenbank finden.
2Bilder
  • Auch die ehemalige Getreidemühle bei den Mühlen in Nauders soll Eingang in die Tiroler Mühlendatenbank finden.
  • Foto: Johann Glatzl
  • hochgeladen von Othmar Kolp

BEZIRK LANDECK, NAUDERS. Tirols vergessene Mühlen werden in einer Mühlendatenbak erfasst. Derzeit wird die Gegend um Nauders nach alten Objekten abgesucht. Weitere Hinweise aus dem Bezirk Landeck sind erbeten.

Mühlensterben durch Industrialisierung

Mühlen, Sägen und Schmieden waren einst jene Handwerksmaschinen die für das tägliche Leben am öftesten benutzt wurden. Mit der fortschreitenden Industrialisierung begann das Mühlensterben. In Tirol gab es an die 2.500 Objekte, österreichweit über 15.000. Viele sind verschwunden und nur mehr Namen wie Mühlweg, Mühlberg, Mühlgasse, Mühlboden usw. erinnern an sie. In Tirol gibt es noch an die 100 Mühlen, Sägen und Schmieden.

Johann Glatzl, Tiroler Sprecher der Österreichischen Mühlengesellschaft, vor seiner Mühle in Haiming.
  • Johann Glatzl, Tiroler Sprecher der Österreichischen Mühlengesellschaft, vor seiner Mühle in Haiming.
  • Foto: @tirolischtoll
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Mühlendatenbank für Tirol

Die Gesellschaft der Österreichischen Mühlengesellschaft kümmert sich um die noch bestehenden Objekte und hat sich auch zur Aufgabe gemacht, diese in einer Mühlendatenbank zu erfassen. In dieser Datenbank werden alle Mühlen – egal ob noch existent, oder nicht – mit einem Bild und einer Kurzbeschreibung angeführt. Falls kein Bild mehr vorhanden, wird nur der ehemalige Standort eingetragen.
Johann Glatzl aus Haiming ist Landessprecher für Tirol und ist seit zwei Jahren dabei die Mühledatenbank für Tirol zu erstellen. Er ist ein Mühlenpionier und betreibt die Haiminger Bauernmühle, die er vor genau vor 25 Jahren am Haiminger Sagbichl nach alten Vorbildern gebaut hat. Seine langjährige Erfahrung in Sachen Mühlen stellt er gerne bei anstehenden Renovierungen oder auch bei Neubauten gerne zur Verfügung. Seine Vorfahren stammen aus dem unteren Wipptal und waren Müller und so fließt das Müllerblut in Haiming weiter. Seine Leidenschaft für die Mühlen ist für den ehemaligen Tourismusmanager bis heute ungebrochen. Die Mühlendatenbank wird ihn wohl die nächsten Jahre beschäftigen.

Auch die ehemalige Getreidemühle bei den Mühlen in Nauders soll Eingang in die Tiroler Mühlendatenbank finden.
  • Auch die ehemalige Getreidemühle bei den Mühlen in Nauders soll Eingang in die Tiroler Mühlendatenbank finden.
  • Foto: Johann Glatzl
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Gegend um Nauders erkundet

Bei der Suche nach den Objekten bedient er sich dabei des rund 200 Jahre alten „franziszeischen Katasters“ aus der Habsburger Monarchie im Internet. Momentan ist er dabei, die Gegend rund um Nauders nach Objekten abzusuchen. Durch einen Hinweis wurde er auf die Spissermühle aufmerksam und entdeckte am Stillebach noch mehrere ehemalige Mühlen und Sägen. In Nauders konnte er insgesamt zwölf Objekte ausfindig machen. Einige davon existieren noch, sind aber nicht mehr funktionsfähig.
Es würde ihm helfen, wenn ihm alte Fotos von Mühlen via E-Mail zugeschickt würden: hans.glatzl@gmail.com.

ORF-Dreharbeiten an der renovierten Säge in Ried im Oberinntal
Renovierung der Rieder Sägemühle voll im Gang


Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Auch die ehemalige Getreidemühle bei den Mühlen in Nauders soll Eingang in die Tiroler Mühlendatenbank finden.
Johann Glatzl, Tiroler Sprecher der Österreichischen Mühlengesellschaft, vor seiner Mühle in Haiming.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen