Zürs: Skikollison forderte zwei schwer Verletzte

Symbolbild

ZÜRS. Am 15. Jänner 2017, gegen 14:05 Uhr fuhr eine 29jährige Schifahrerin aus Deutschland vom Seekopf in Richtung Madloch-Talstation. Zur selben Zeit fuhr eine 64jährige Schifahrerin, ebenfalls aus Deutschland, gegenüber der Piste 165 talwärts. Beide Schifahrerinnen kollidierten in der Kompression "Madloch-Schleuse" frontal miteinander und kamen zu Sturz. Die 29jährige Frau wurde mit schweren Verletzungen an beiden Unterarmen mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 8 in das LKH Feldkirch, die 64jährige mit schweren Verletzungen am Unterschenkel und einer Verletzung an der Wirbensäule mit dem Rettungshubschrauber Gallus 1 in das KH Bludenz geflogen. (Quelle: Polizei)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen