"Erpressung": FPÖ fordert von SPÖ Entschuldigung

Stadtrat König fordert von der SPÖ die Unterlassung derartiger Beleidigungen.
  • Stadtrat König fordert von der SPÖ die Unterlassung derartiger Beleidigungen.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK (otko). Im November 2011 verzichtete die ehemalige SPÖ-Kulturstadträtin Evi Lunger auf ihr Mandat. Im Vorfeld war es zu Auseinandersetzungen mit der ÖVP und FPÖ gekommen, die die Abgabe der Kulturagenden für ihre Zustimmung zur Tilgung eines 250.000 Euro Darlehens zur Entschuldung des Museumsvereins forderten. Von Seiten der SPÖ wurden den politischen Mitbewerbern "Erpressung und Nötigung" vorgeworfen. Bei der letzten Sitzung des Stadtrates sollen abermals diese Begriffe gefallen sein. Daraufhin verließ FPÖ-Stadtrat Roland König die Sitzung und stellte bei der Gemeinderatssitzung fest: "Da die FPÖ-Fraktion nicht ihre Zeit mit Verleumdungs- und Beleidigungsklagen vertrödeln will, werden wir die Mitglieder der SPÖ-Fraktion, welche sich nicht davon distanzieren, in Zukunft bei entsprechendem Anlass als 'Verleumder und Lügner' bezeichnen." Mit einer förmlichen Entschuldigung wäre laut König die Sache bereinigt. "Wir werden beraten", entgegnete Bgm. Bertl Stenico. "Kurz vor Weihnachten darf jeder seine Wünsche äußern", so SPÖ-Vizebgm. Jenewein.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen