Neuwahl
Mattle wird Wirtschaftslandesrat – Galtür bekommt neuen Dorfchef

Der Landtagsvizepräsident und Galtürer Dorfchef Anton Mattle (ÖVP) wird neuer Wirtschaftslandesrat.
5Bilder
  • Der Landtagsvizepräsident und Galtürer Dorfchef Anton Mattle (ÖVP) wird neuer Wirtschaftslandesrat.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

GALTÜR, INNSBRUCK (otko). Der Galtürer Bürgermeister Anton Mattle wird neuer Wirtschaftslandesrat. Nach dem Wechsel in die Landesregierung wird in Galtür ein neuer Dorfchef gewählt. Vizebgm. Hermann Huber führt bis zur Neuwahl im Gemeinderat dann interimistisch die Amtsgeschäfte.

"Hohe Kompetenz in wirtschaftlichen Fragen"

Nach Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf ist auch Dienstagabend (4. Mai) auch der aus Landeck stammende Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg zurückgetreten die BEZIRKSBLÄTTER berichteten.
Am Abend präsentierte die ÖVP dann auch gleich die Nachfolger. Auch künftig wird der Bezirk Landeck neben LH Günther Platter aus Zams mit einem weiteren Landesrat vertreten sein. Anton Mattle, derzeitiger Landtagsvizepräsident und Bürgermeister von Galtür, wird neuer Wirtschaftslandesrat.

Der Landtagsvizepräsident und Galtürer Dorfchef Anton Mattle (ÖVP) wird neuer Wirtschaftslandesrat.
  • Der Landtagsvizepräsident und Galtürer Dorfchef Anton Mattle (ÖVP) wird neuer Wirtschaftslandesrat.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

„Anton Mattle hat als Bürgermeister, langjähriger Abgeordneter und zuletzt als Landtagsvizepräsident bewiesen, dass er rund um die Uhr für Land und Leute da ist. Mit seiner hohen Kompetenz in wirtschaftlichen Fragen, seiner Erfahrung, seiner verbindenden Art und seiner Handschlagqualität ist er der Richtige, um Tirol aus dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation herauszuführen",

betont LH Platter in einer Aussendung.
In den Tiroler Landtag soll Marina Ulrich aus Zams nachrücken. Bei der Landtagswahl war sie im Bezirk Landeck auf dem zweiten Listenplatz.

Marina Ulrich aus Zams wird neue Landtagsabgeordnete

Einer der dienstältesten Bürgermeister

Anton Mattle zählt als VP-Urgestein mittlerweile zu den dienstältesten Bürgermeistern im Bezirk Landeck. 1992 wurde er erstmals zum Galtürer Dorfchef gewählt. Vier weitere Wahlsiege mit seiner Liste "Aktives Galtür" folgten. Davor war er von 1986 bis 1992 bereits Vizebürgermeister. Damals zog er als 23-Jähriger in den Gemeinderat ein. Seit 2003 gehört Mattle auch dem Tiroler Landtag an und übt seit 2013 zudem das Amt des 1. Landtagsvizepräsidenten aus. Bei der letzten Landtagswahl 2018 erzielte er als Spitzenkandidat tirolweit für die ÖVP das beste Bezirksergebnis und war sogar "Vorzugstimmenkaiser". Der Unternehmer und Landwirt ist Mitglied des Tiroler Wirtschaftsbundes, aber auch im Bauernbund gut vernetzt. Zudem bekleidet er seit 2003 auch das Amt des Landecker VP-Bezirksparteiobmann. Aktiv ist er auch in der Tiroler Bergrettung – dort bekleidete er das Amt des Landesleiterstellvertreters. Auch die Geschäftsführung des Alpinariums Galtür und des Gemeinschaftkraftwerks Paznaun hatte er inne. Mattle ist verheiratet und Vater von drei Kindern.
Internationale Bekanntheit erlangte der 58-Jährige Elektromeister durch die Lawinenkatastrophe im Februar 1999. Als Bürgermeister sorgte er damals für das Krisenmanagement vor Ort. Auch bei der Aufarbeitung des Katastrophenereignisses und bei der Umsetzung von Schutzmaßnahmen in Galtür machte er sich einen Namen.

Bezirksparteitag der VP Landeck: Anton Mattle bei seiner Wiederwahl zum Bezirksparteiobmann im jahr 2015.
  • Bezirksparteitag der VP Landeck: Anton Mattle bei seiner Wiederwahl zum Bezirksparteiobmann im jahr 2015.
  • Foto: Walter
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Über 29 Jahre Bürgermeister von Galtür

In einem Schreiben an die GemeindebügerInnen, das den BEZIRKSBLÄTTERN vorliegt, informierte Bgm. Mattle am Dienstag die Bevölkerung von seinem bevorstehenden Wechsel in die Landesregierung. Unter anderen führt er darin aus, dass er der Wunschkandidat Platters für die Zoller-Frischauf-Nachfolge sei:

"Im Wissen, dass bei Übernahme des Resort des Wirtschaftslandesrates bisherige Aufgaben und Verantwortlichkeiten übergeben werden müssen, führte ich Gespräche mit einer Familie, stellvertretend für den Gemeinderat mit Vizebgm. Hermann Huber und mit den Mitarbeitern im Elektrounternehmen. Schwere Stunden der Entscheidung folgten. Die Tatsche, dass ich im Gemeinderat, als auch unter den Gemeinderatsmitgliedern und meinen Mitarbeitern im Elektrounternehmen, engagierte und qualifizierte Persönlichkeiten weiß, war mitentscheiden, das Angebot des Herrn Landeshauptmannes anzunehmen",

heißt es in den Schreiben. In diesem Zusammenhang dankt er auch den GaltürerInnen für die Unterstützung und das Wohlwollen in seiner knapp 30-jährigen Amtszeit als Dorfchef.

Bei der Feier zum 25-jährigen Bürgermeisterjubiläum im Jahr 2017:  Vizebgm. Hermann Huber mit Anton und Daniela Mattle.
  • Bei der Feier zum 25-jährigen Bürgermeisterjubiläum im Jahr 2017: Vizebgm. Hermann Huber mit Anton und Daniela Mattle.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

"In den kommenden Tagen und Wochen werde ich mit dem Gemeinderat die Übernahme der Aufgaben vorberieten und begonnene Projekte soweit notwendig weiter begleiten", so Mattle.
Vorbehaltlich der Zustimmung der ÖVP-Gremien, die noch am Dienstagvormittag (5. Mai) einstimmig erfolgte, wird der Noch-Bürgermeister von Galtür am 11. Mai bei einem Sonderlandtag zum neuen Wirtschaftslandesrat gekürt.

Der Galtürer Gemeinderat muss nach dem Rücktritt von Mattle einen neuen Bürgermeister wählen.
  • Der Galtürer Gemeinderat muss nach dem Rücktritt von Mattle einen neuen Bürgermeister wählen.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Neuwahl im Gemeinderat

Der Wechsel von Anton Mattle in die Landesregierung wird auch eine Neuwahl in Galtür nötig. Gemäß der Tiroler Gemeindeordnung  verliert der Landzeitbürgermeister bei der Angelobung zum Landesrat automatisch sein bisheriges Amt. Bis zur Neuwahl durch den Gemeinderat führt Mattles Listenkollege Vizebgm. Hermann Huber interimistisch die Amtsgeschäfte. Im elfköpfigen Gemeinderat verfügt die Liste "Aktives Galtür" mit sieben Mandaten über die absolute Mehrheit.

Der Galtüer Vizebgm. Hermann Huber wird bis zur Neuwahl im Gemeinderat interimistisch die Amtsgeschäfte führen.
  • Der Galtüer Vizebgm. Hermann Huber wird bis zur Neuwahl im Gemeinderat interimistisch die Amtsgeschäfte führen.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

"Für uns alle war der Wechsel des Bürgermeisters in die Landesregierung doch überraschend. Es waren turbulente Stunden. Natürlich hat man mit so etwas immer einmal gerechnet, aber man hat es sich zum jetzigen Zeitpunkt trotzdem nicht vorstellen können. In den nächsten Tagen wird das weitere Prozedere abgeklärt. Auch besprechen wir Listenintern, wer als Nachfolger kandidieren soll. Jedenfalls gibt es einige mögliche Kandidaten",

 betont Vizebgm. Huber auf Anfrage der BEZIRKSBLÄTTER. Es würden aber einige qualifizierte Personen im Gemeinderat für die Mattle-Nachfolge infrage kommen. Ob Huber selber zur Verfügung stehe, konnte er derzeit aber noch nicht sagen. Der 59-Jährige ist seit 18 Jahren Vizebürgermeister.

Nach Regierungsumbildung: "Koalition wird bis 2023 halten"
LR Tilg zieht sich aus Tiroler Landesregierung zurück
Patrizia Zoller-Frischauf legt Amt zurück


Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen