Nauders: Bgm. Mair zufrieden und sauer

Bgm. Robert Mair: „Ich war von Anfang an ein Befürworter des Kraftwerk-Projekts am oberen Inn
  • Bgm. Robert Mair: „Ich war von Anfang an ein Befürworter des Kraftwerk-Projekts am oberen Inn
  • hochgeladen von Herbert Tiefenbacher

Nauderer Gemeinderat segnet GKI-Vorvertrag ab

NAUDERS. Robert Mair, Bürgermeister von Nauders, zeigt sich zufrieden: „Einstimmig hat der Gemeinderat beschlossen, den Vorvertrag mit dem Betreiber des Grenzkraftwerks Inn (GKI), in der vorliegenden Form abzuschließen“. Er sei von Anfang an ein Befürworter dieses Kraftwerk-Projekts gewesen. Mair sieht seine Meinung durch den derzeitigen Atomunfall in Japan gestärkt. „Da kann man doch nicht gegen den Ausbau der Wasserkraft sein“, betonte der Nauderer Dorfchef.

Im Vorvertrag geht es um Gelder für Projekte z. B. für ökologische Maßnahmen und um finanzielle Abgeltungen. Vorgeschlagen ist eine Einmalzahlung von 1,9 Mio. Euro für die Bauphase und 550.000 Euro an jährlichen Ausgleichszahlungen für die nicht messbaren Schäden. Die Aufteilung dieses Geld-Kuchens sorgt für Diskussionen. Vor allem sind es die Gemeinden Pfunds und Tösens die den vorgeschlagenen Schlüssel kritisieren. Die Talgemeinden würden gegenüber den Nicht-Talgemeinden benachteiligt. Es sei z. B. nicht akzeptierbar, dass Nauders fast gleich viel bekomme wie Pfunds. „Solche Aussagen sind für mich unverständlich. Die Gemeinderäte und die Bevölkerung von Nauders sehen das auch so“, so Bgm. Mair.

Apropos Verhandlungen: Als letzte der sieben Standortgemeinden hatten nun auch Tösens und Pfunds ihre erste Verhandlungsrunde mit dem Gemeinschaftskraftwerk Inn – GKI.

ZUR SACHE

Vorgeschlagener Aufteilungsschlüssel

Wie sieht der vorgeschlagene Aufteilungsschlüssel für das GKI aus? Die größten „Kuchenstücke“ erhalten demnach Pfunds (21,85 %) und Prutz (21,71 %); es folgen Nauders (20,32 %), Ried (14,38 %), Tösens und Serfaus (je 9,35 %) sowie Fendels (3,04 %).

Autor:

Herbert Tiefenbacher aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.