Wohnraum für Junge stärkt den Standort Oberland

Dominik Schrott: "Junge Oberländer Familien brauchen in ihrer Heimat eine Zukunft – und dafür die besten Bedingungen beim Wohnen.“
  • Dominik Schrott: "Junge Oberländer Familien brauchen in ihrer Heimat eine Zukunft – und dafür die besten Bedingungen beim Wohnen.“
  • Foto: Schöpf
  • hochgeladen von Othmar Kolp

BEZIRK LANDECK. Das Thema Wohnen ist bei jungen Menschen besonders im Fokus. „Junge, die sich eine Existenz aufbauen möchten, müssen bestmöglich unterstützt, und dabei nicht noch vom Staat belastet werden“, betont VP-Nationalratskandidat Dominik Schrott: „Die neue Volkspartei will deshalb auch die staatlichen Nebenkosten beim ersten Eigenheim abschaffen. Eigentum ermöglicht gerade jungen Menschen ein selbstbestimmtes Leben. Das ist eine wichtige Unterstützung bei diesem Schritt.“
Darüber hinaus will Schrott aber auch bei Mietwohnungen aktiv werden. „Mieten werden günstiger, wenn mehr Wohnungen zur Verfügung stehen. Wir müssen deshalb in den bundesgesetzlichen Bestimmungen die Anreize für Investitionen in den Vordergrund stellen, damit auch dadurch mehr Wohnungen gebaut werden können. So können wir den Jungen im Oberland einen attraktiven leistbaren Wohnraum bieten und einen weiteren Beitrag gegen die Abwanderung leisten“, ist sich Schrott sicher.

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen