Tirolbashing mit Corona
Das ist meine humorvolle Antwort auf das Tirolbashing aus allen Himmelsrichtungen

FÜR VOLLBILDMODUS IN DAS BILD KLICKEN!
Bild # 3344: Zammer Weiler Grist mit Blick in Richtung Westen zum Hohen Riffler (3.168 m)
4Bilder
  • FÜR VOLLBILDMODUS IN DAS BILD KLICKEN!
    Bild # 3344: Zammer Weiler Grist mit Blick in Richtung Westen zum Hohen Riffler (3.168 m)
  • Foto: © by Ing. Günter Kramarcsik - Reim von Unbekannt
  • hochgeladen von Günter Kramarcsik

Mit diesen Beitrag will ich in keinster Weise mit dem Finger auf andere zeigen!

Ich glaube dass alle Österreicherinnen und Österreicher einen Überblick bekommen sollen, wo sich was und wie entwickelt und vermutlich kann man sich dann selbst an der Nasen nehmen und darüber ein wenig nachdenken?

Auffällig ist in jeden Fall, dass der in letzter Zeit in Österreich gelegene Hotspot Salzburg sich in Bezug auf die 7- Tage Inzidenz nun stark nach unten entwickelt, wogegen andere Bundesländer wieder leichten bis starken Trend nach oben aufweisen. War noch vor vielen Wochen Kärnten die Insel der Seeligen, so hat dieses Bundesland in der Zwischenzeit Salzburg als Hotspot abgelöst.

Wenn ich mit diesen nun folgenden Zahlenbericht das Gewissen aller Mitbürger wach rütteln kann und jede oder jeder unter uns sich fragt, ob es nicht doch sinnvoller wäre, sich an die empfohlenen Verhaltensregeln zu halten, dann hat dieser Beitrag schon seinen Zweck erfüllt! Sollte doch als Ansporn zu verstehen sein und nachahmenswert werden, denn was den Tirolerinnen und Tirolern möglich ist, sollte doch für die anderen Bundesländer auch möglich sein, oder?

Hier mein Vergleich von gestern auf heute zwischen Westen und Osten in Bezug auf die 7- Tage Inzidenz:

Auf der AGES- Seite  ist zu sehen, dass die 7- Tage Inzidenz Tirols von zuletzt 78,0 auf 73,7 (- 5,5%) gesunken ist. Damit ist Tirol zwar noch immer auf Rang 2 der Rankingliste in Bezug auf die 7- Tage Inzidenz, aber ist nur mehr knapp hinter Spitzenreiter Vorarlberg (72,0)!

Hinter Tirol reiht sich auf Rang 3 Oberösterreich mit gestiegener Zahl von 86,7 auf 96,8 (+ 11,6%) ein. Der Spitzenreiter Vorarlberg verzeichnet einen leichten Anstieg von 69,5 auf 72,0 (+ 3,6%).

Hingegen sind fast alle Zahlen der östlichen Bundesländer weiterhin gestiegen:
Niederösterreich = von 117,0 auf 120,3 (+ 2,8%)
Burgenland = von 111,1 auf 122,6 (+ 10,4%)
Wien = von 124,4 auf 124,9 (+ 4 Promille)
Es folgt die Steiermark mit 126,0
dann ehemaliges Schlusslicht Salzburg mit 127,7
und nunmehriges Schlusslicht Kärnten mit 147,3

Bis auf Tirol und Salzburg weisen alle Bundesländer steigende Werte auf nur Tirol hat eine Abnahme um 5,5%! So ist es aber nicht weiter verwunderlich, dass der Durchschnittswert für Österreich von 110,6 auf 114,3 wieder um 3,3% gegenüber gestern mit 3,1% angestiegen ist. Tirol ist somit um mehr als 1 Drittel (35,5%) unter dem Durchschnittswert von Österreich!

Möchte noch auf nachfolgende interessante Beiträge und damit verbundene Kommentare hinweisen:

Ein Privatschigebiet am Venet dank der fehlenden Gäste # 9562
bzw.
Wurde Tirol zum Sündenbock???
oder der Beweis für Ungleichbehandlungen durch Deutschland gemäß ORF ZIB 1 vom 16.2.2021, siehe: 6. Teil - Deutschland verlängert Grenzkontrollen zu Tirol. 

Hier kann man die 7- Tage Inzidenz von Tirol (damals 77) mit der französischen Region Moselle an der Grenze zu Saarland mit einer fast 4- fach höheren Inzidenz (281) vergleichen! Da sage mir noch jemand, dass dies keine Ungleichbehandlung sei und schon gar nicht einem Tirolbashing gleich komme, wenn dort nicht einmal im Entferntesten an eine Grenzschließung gedacht wird!

Das 3. Bild ist eine Übersichtstabelle im 2- Tagesrhythmus der 7- Tage Inzidenz aller Bundesländer. Dieses werde ich die nächste Zeit im 2- Tage- Rhythmus laufend aktualisieren. 
 
Abschließend aber auch noch der Nachweis dafür, dass es auch in Deutschland noch redliche Berichterstattungen gibt. Diese Schlussfolgerung basiert auf einen Artikel der Allgäuer Zeitung und dürfte für euch von Interesse sein, wie die SA- Mutation nach Tirol gelangte.

Ergänzung am 20.02.2021:

Auf nachfolgenden Beitrag mit der Information des Tiroler Landtagsvizepräsidenten Toni Mattle möchte ich noch hinweisen: Mattle: „Tirol hat sich Ski-Testpflicht nicht gewünscht“
In diesem Beitrag ist zu lesen, dass selbst die AGES keine Clusterbildung infolge Schifahren nachweisen kann und dies auch bestätigte!

Ergänzung am 24.02.2021:

Nun darf man gespannt sein wer aller bereit ist, sich für die unberechtigten Vorwürfe und Anpatzungen zu entschuldigen, das beginnt bei der FPÖ und endet im ORF etc. etc.
So viel zu gründlicher Recherche der Medien als Ergänzung. Aber Hauptsache man hat angepatzt und ein wenig des Dreckes wird schon picken bleiben, oder?
Siehe: Vorwürfe gegen Ischgler Hausarzt nicht bestätigt


Ergänzung am 25.02.2021:

Hier findet ihr etwas Hintergrundwissen und den vermutlichen Anlass für das Bashing aus dem Norden und den Süden. Weil wir uns vor dem Lärm und den Luftschadstoffen des LKW- Transit zu schützen versuchen, wird in schöner Abwechslung aus dem Norden und dem Süden auf Tirol zugelangt. Wobei wir seit eh und jäh in schöner Manier auch von unserer Bundesregierung gegenüber der EU in Stich gelassen werden. Da passt nun nachfolgender Artikel haarscharf zur Problematik Corona.
Siehe:  Offener Brief des Transitforums an die Bundesregierung


Ergänzung am 26.02.2021:

Hier eine Satire vom NDR bezüglich Gleiche und Gleichere in Bayern bzw. Deutschland:
FC Bayern München: Arrogant durch die Corona-Zeit

Dieser Verein hat in den vergangenen Tagen wieder mal auf beeindruckende Art und Weise seine Abgehobenheit unter Beweis gestellt. Ich finde es nicht nur als eine Verarschung dem deutschen Volk gegenüber welches sich im strengen Lockdown befindet, sondern auch uns Tirolern gegenüber. Der FC Bayern schleppt aus Katar den ach so gefürchteten Mutant ein und schert sich um keinen Deut um Abstand halten, Masken tragen und Quarantäne. Aber deshalb sperrt man die Grenzen zu Tirol um danach behaupten zu können, dass dieser SA- Mutant wieder aus Tirol eingeschleppt wurde?


Ergänzung am 28.02.2021:

Nach den Lockerungen in Österreich steigt die Zahl der Infizierten wieder an. Für Tirol zeigt sich trotzdem die erfreuliche Tatsache, dass der Anstieg sich in Grenzen hält. In den letzten Tagen lag Tirol nach wie vor im Ranking der 7- Tage Inzidenz an 2. Stelle und liegt derzeit mit 39% unter dem Durchschnitt von Österreich. Vermutlich ist das intensive Testen in Tirol auch mit ein Grund dafür, dass die Werte sich gegenüber den anderen Bundesländern doch viel vorteilhafter entwickeln. Die jüngste Entwicklungen sind im 3. Bild tabellarisch dargestellt.

Ergänzung am 02.03.2021:

Nach weiteren lokalen Lockerungen in Österreich steigt die Zahl der Infizierten weiter an. Für Tirol zeigt sich trotzdem die erfreuliche Tatsache, dass der Anstieg sich in Grenzen hält. Nach wie vor liegt Tirol im Ranking der 7- Tage Inzidenz an 2. Stelle und liegt derzeit mit 38% unter dem Durchschnitt von Österreich. Das besonders intensive Testen in Tirol mag dafür ein Grund sein, dass die Werte sich gegenüber den anderen Bundesländern viel vorteilhafter entwickeln. Diese jüngste Entwicklungen sind im 3. Bild tabellarisch dargestellt.

Ergänzung am 03.03,2021

Im Nachbarbezirk Imst erschien dieser Artikel: 
Covid brachte Transit- und Fernpassdiskussionen zum Stillstand
Hier wurde auch eine Umfrage gestartet, welche bis zum 7.3. noch läuft. Dazu schrieb ich heute einen Kommentar. Siehe 1. Kommentar.

Ergänzung am 04.03.2021:

Nach weiteren lokalen Lockerungen in Österreich steigt die Zahl der Infizierten weiter an. So wurde in Tirol der bisher höchste Prozentsatz (+ 15,6%) innerhalb der letzten 2 Tage erreicht. Trotzdem liegt Tirol noch immer und mit deutlichen Abstand zum 3. Rang an 2. Stelle.

Allerdings hat sich der Abstand zwischen der 7- Tag- Inzidenz Tirols und dem Durchschnitt Österreich von derzeit mit 38% unter dem Durchschnitt von Österreich auf 32% reduziert. Diese jüngste Entwicklungen sind im 3. Bild tabellarisch neu dargestellt.

Ergänzung am 06.03.2021:

In Österreich steigt die Zahl der Infizierten weiter an. Für Tirol zeigt sich trotzdem die erfreuliche Tatsache, dass der Anstieg sich in Grenzen hält und Tirol im Ranking der 7- Tage Inzidenz noch immer an 2. Stelle liegt.  Die jüngste Entwicklungen sind im 3. Bild tabellarisch dargestellt.

Verwunderlich ist, dass in Tirol nur noch 78 Fälle mit der SA- Mutation gezählt wurden. Siehe dazu: Wie viele Fälle der Südafrika-Mutation gibt es aktuell in Tirol?  


Ergänzung am 07.03.2021

Nun ist es klar, wo die Corona- Hotspots sich befinden. Meine Tabellen werden nun auch redaktionell wie folgt bestätigt: Höchste Tages-Inzidenz in Salzburg, Wien + NÖ

Mir bleibt nach wie vor unklar, warum Tirol von Bayern noch immer boykottiert und diese Schikanen nicht aufgehoben werden. Angesichts der Tatsache dass Bayern ebenfalls eine gemeinsame Grenze hat, welche bis dato aber nicht gesperrt wurde, fordere ich im Sinne der Gleichbehandlung die Aufhebung dieser bayrischen Schikanen. Faktum ist, dass Tirol die zweit niederste 7- Tage Inzidenz in Österreich schon seit der Grenzschließung aufweist und Salzburg aber auch Oberösterreich höhere Kennzahlen aufzuweisen hat!

Zu Erinnerung:
Tirol per heute den 7.3.2021: 124,6 Inzidenz- Zahl inkl. 78 Fälle mit SA- Mutation
OÖ: 150,6 (um ca. 21% über Tirol)
Salzburg: 240,0 (um 93% über Tirol)

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

60 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melden dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen