Fußball im Bezirk Landeck
Einsatz unbelohnt: Reutte besiegt SPG Prutz/Serfaus

Ein weiterer „Selbstfaller“ der SPG Prutz/Serfaus (rotes Trikot) gegen Reutte. Auch Manuel Ben Salahs Tor (l.) änderte nichts an der 1:3-Niederlage.
4Bilder
  • Ein weiterer „Selbstfaller“ der SPG Prutz/Serfaus (rotes Trikot) gegen Reutte. Auch Manuel Ben Salahs Tor (l.) änderte nichts an der 1:3-Niederlage.
  • hochgeladen von Julian Wiederin

BEZIRK LANDECK. SPG Prutz/Prutz musste sich Reutte trotz Chancenplus 1:3 geschlagen geben. Siege für Schönwies, Landeck & Paznaun.

Tiroler Liga

SK St. Johann – SV Luzian Bouvier Zams 1:1 (0:0)
Die Zammer teilten sich am Samstag mit dem Tabellennachbarn St. Johann beim 1:1-Remis die Punkte. In Halbzeit eins sei man schwer ins Spiel gekommen und in der Offensive faktisch nicht vorhanden gewesen, meinte Trainer Josef Haselwanter zu den ersten 45 Minuten: „Da war St. Johann viel besser“. Nach dem Seitenwechsel seien seine Jungs dann besser ins Spiel gekommen, aber unglücklich mit 1:0 in Rückstand geraten (68.). Unbeirrt dessen kämpften die Zammer weiter und glichen wenig später (74.) durch den zur Halbzeit eingewechselten Ali Yaliniz („der brachte viel Schwung“) zum 1:1 aus. In der Folge waren die Oberländer sogar spielbestimmend, konnten aber weitere Chancen auf einen möglichen Siegestreffer nicht nutzen. „Ein faires Remis. Das Spiel war nicht berauschend, aber dafür, dass wir in Letztbesetzung auf einem riesigen Platz gespielt haben, war das schon okay“, konstatierte Haselwanter.

Landesliga West


FC Vils – FG Familyhaus Schönwies/Mils 1:2 (0:2)
Nächstes Spiel – nächster Sieg: Der „FG-Express“ rollt weiterhin über die Konkurrenz in der Landesliga West! Dieses Mal fiel der FC Vils den Schönwiesern ´zum Opfer´. Torgarant und Kapitän Marco Klingenschmid stellte früh (9.) auf 0:1 und erhöhte sein Torkonto auf 18 Saisontreffer. Abgesehen vom persönlichen Erfolg natürlich auch ein perfekter Start für sein Team in die Begegnung. Nach 36 Spielminuten erhöhte dann der „Arlberg-Import“ Florian Beger auf 0:2 und stellte die Weichen auf Sieg für die von Josef Deutschmann trainierte FG-Elf. Die Hausherren kamen zwar nach der Halbzeitpause noch auf 1:2 heran (49.), konnten der Partie aber ansonsten keine Wendung mehr geben.

SPG Prutz/Serfaus – SV Reutte 1:3 (0:1)
Weiter Sand im Getriebe bei der SPG Prutz/Serfaus: Die Kregar-Elf belohnt sich trotz ansprechender Leistung und spielerischem Übergewicht nicht mit Punkten gegen den SV Reutte! Halbzeit eins: Elfmeter verschossen, Latte getroffen, mehrmals alleine vor dem Reutte-Keeper und ein Tor wegen Hände aberkannt bekommen – Prutz brachte trotz beherztem Auftritt kein Tor auf die Anzeigetafel. Besser machten es die Gäste, die aus wenig Spielanteilen viel machten und nach 21 Minuten in Führung gingen. Gleiches Spiel dann in der zweiten Spielzeit: Prutz/Serfaus gefühlt die bessere und aktivere Mannschaft, aber trotzdem schlug es zwei Mal im Kasten von SPG-Kapitän Dominik Sandbichler ein (47., 59.). Die Kregar-Elf arbeitete aber weiter und spielte sich gute Möglichkeiten heraus. Dann der Lichtblick in Spielminute 62, als sich Manuel Ben Salah durchsetzen konnte und den Torbann endlich brach. Ein spürbarer Ruck ging durch die SPG-Elf und weitere gute Möglichkeiten wurden von den Offensivkräften der Oberländer kreiert. Aber wie schon so oft in dieser Saison scheiterte man an der Chancenverwertung. „Das ist natürlich sehr bitter, vor allem weil uns das öfter so passiert“, kommentierte SPG-Trainer Alex Kregar die fehlende Kaltschnäuzigkeit seiner Mannen. Schon zu oft blieb nach dem Geschmack der SPG-Fans eine gute Leistung und voller Einsatz unbelohnt.

Gebietsliga West

SV WinWin Landeck – TSV Fulpmes 6:2 (0:1)
Auch eine Hälfte guter Fußball reicht beim SV WinWin Landeck derzeit für einen Kantersieg. Das stellte sich am Wochenende gegen die TSV Fulpmes heraus. Nach einer schwachen Darbietung in Halbzeit eins (Trainer Jürger Landerer: „Das war katastrophal“) und dem Führungstreffer der Gäste (40.) drehten die Landecker nach dem Seitenwechsel richtig auf. „Da haben wir dann unser wahres Gesicht gezeigt und wieder Fußball gespielt“, so Landerer zur Torgala. Goalgetter Simon Zangerl netzte dabei drei Mal ein (46., 49., 62., Strafstoß) und auch Fabian Novak (57.), Daniel Beer (66.) sowie der eingewechselte Julian Köhle (87.) belohnten das Team mit Toren nach der erheblichen Leistungssteigerung. Landeck hält damit klar Kurs auf den Meistertitel in der Gebietsliga West mit weiterhin neun Zählern Vorsprung auf den ersten Verfolger IAC, der die SPG Arlberg mit 8:0 abmontierte.

Innsbrucker AC – SPG Arlberg 8:0 (5:0)
Die SPG Arlberg schlitterte am Sonntag gegen den ersten Landeck-Verfolger IAC bei der 8:0-Niederlage in ein Debakel. Die stark ersatzgeschwächten Arlberger fanden gegen die spielstarken Innsbrucker keine Mittel und mussten nach acht Gegentreffern die Heimreise in Antritt nehmen.

Bezirksliga West

SV Sistrans – FC Raiba Paznaun 0:1 (0:0)
Nach vier Spielen ohne Vollerfolg (2 Niederlagen, 2 Remis, Anm.) kehrten die Kicker des FC Raiba Paznaun im Auswärtsmatch gegen den SV Sistrans wieder auf die Siegerstraße zurück. Das Goldtor beim 0:1-Sieg erzielte Martin Zangerle nach einer guten Stunde auf dem Kunstrasen in Sistrans. „Das war eine mannschaftlich kompakte Leistung. Wir haben gut gespielt und wesentlich mehr Torchancen gehabt“, lobte FCP-Trainer Emanuel Ehart seine Elf und freute sich über „den verdienten Sieg, nach zuletzt bitteren Niederlagen“.

1. Klasse West

SV Ried – Sautens 3:4 (0:2)
Tore: Ceylan (70.), Burtscher (74.), Acar (94.)

Prutz II – Reutte II 5:1 (1:1)
Tore: Weger (24., 85.), Waldegger (48., 87.), Bernhart (83.)

2. Klasse West

Silz/Mötz 1b – Fließ 2:4 (1:1)
Tore: Morherr (25.), Schütz (47.), File (62.), Siehs (94.)
Vils 1b – Arlberg 1b 3:1 (1:0)
Tor: Holderied (65.)
SPG Oberes Gericht – Pitztal 1b 1:0 (1:0)
Tor: Messner (15.)
St. Leonhard – Grins 5:0 (3:0)

Damen: Oberes Gericht siegt 5:2

SPG Oberes Gericht Damen – SV Thaur Damen 5:2 (2:2)
Nach einer umkämpften ersten Halbzeit mit zwei Toren auf beiden Seiten, setzte sich die SPG Oberes Gericht mit einer starken zweiten Spielzeit noch mit 5:2 durch. Die Tore beim Kantersieg erzielten Martina Theiner (32.), Stefanie Fili (45., 58., 93.) und Jasmin Stecher (62.). Die SPG-Kickerinnen rücken auf Platz fünf vor.

SV Landeck Damen – FC Lechaschau Damen 4:1 (1:1)
Die Landeckerinnen bleiben mit dem 4:1-Heimsieg gegen Lechaschau punktegleich an der Tabellenspitze. Die Tore beim klaren Sieg erzielten Christina Bock (28.), Mirjam Hammerl (47.), Sarah Wucherer (78.) und Laura Dialer (89.)

Imst Damen – FC Raiba Paznaun Damen 0:0

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen