Hattrick für Fabian Achenrainer

Die Gesamtweltcupsieger der Junioren: Fabian Achenrainer (zum Dritten Mal in Folge im Ein- und Doppelsitzer), Lisa Walch bei den Damen und Gesamtweltcupsieger im Doppel Miguel Brugger
5Bilder
  • Die Gesamtweltcupsieger der Junioren: Fabian Achenrainer (zum Dritten Mal in Folge im Ein- und Doppelsitzer), Lisa Walch bei den Damen und Gesamtweltcupsieger im Doppel Miguel Brugger
  • hochgeladen von Alexandra Achenrainer

Ried. Beim großen Finale der Junioren in Oberperfuss konnte der Naturbahnrodler Fabian Achenrainer vom SV Ried seine Titel wieder erfolgreich verteidigen. Zum dritten Mal in Folge sicherte sich Achenrainer den Gesamtweltcup der Junioren im Einsitzer sowie im Doppel. Im Doppel war das Duo Achenrainer Fabian und Brugger Miguel mit Punktemaximum für die Konkurrenz unantastbar. Im Einsitzer viel die Entscheidung erst im Finale. Dieses gewann Achenrainer mit neuem Bahnrekord im zweiten Lauf.
Nicht weniger spannend war das Finale der Damen. Gleich drei Mädels kamen mit Punktegleichstand nach Oberperfuss. Die erst 17-jährige Walch Lisa aus Ried, die seit vier Jahren für Deutschland an den Start geht und in Mals die Sportschule besucht, gewann ebenfalls mit zwei bombigen Läufen das Finale in Oberperfuss und freute sich über ihren ersten Sieg nach einer Megasaison im Gesamtweltcup.
Weiteres erfreuliches gibt es aus der Rieder Rodelhochburg zu berichten. Der erst 11-jährige Paul Kuen wurde Österreichischer Meister im Rennrodeln in der Jugendklasse in Prein an der Rax.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen