Ischgl Ironbike Festival 2018

Die Königsdistanz „Hard“ führt auf 75,80 km über 3.700 Hm und zählt damit zu den anspruchsvollsten Mountainbike-Rennen Europas.
5Bilder
  • Die Königsdistanz „Hard“ führt auf 75,80 km über 3.700 Hm und zählt damit zu den anspruchsvollsten Mountainbike-Rennen Europas.
  • Foto: TVB Paznaun-Ischgl
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ISCHGL. Der 24. Ischgl Ironbike begeistert Mountainbiker 2018 wieder mit einem mehrtägigen Festivalprogramm. Highlight: der legendäre Ischgl Ironbike Marathon der am 4. August 2018 auf neuen Strecken erstmals über die vier Distanzen „Hard“, „Medium“, „Light“ und „Easy“ ausgetragen wird. Die Königsdistanz „Hard“ führt auf 75,80 Kilometer über 3.700 Höhenmeter und zählt damit zu den härtesten und anspruchsvollsten Mountainbike-Rennen Europas. Auch neu: Beim Ischgl Ironbike Stage Race sammeln Profis über die drei Etappen „Alpenhaus Trophy“, „Short Track“ und Ironbike Marathon Strecke „Hard“ fleißig UCI-Punkte. Besondere Atmosphäre verspricht die „Ischgl Alpenhaus Trophy“, der nächtliche Hill Climb mit knapp 1.000 Höhenmeter auf beleuchteter Strecke. Für E-Mountainbiker wird der Hill Climb zur spannenden Fuchsjagd. Auch der neue „Short Track” ist ein wahrer Show-Event. Hier liefern sich Profis und Hobby-Fahrer in eigenen Klassen auf kurzem Rundkurs spannende Kopf-an-Kopf-Rennen. Nachwuchsbiker starten bei der Ironbike Kids- und Juniors Trophy. Spar-Tipp: Mountainbiker, die sich bis zum 30. April 2018 anmelden, zahlen vergünstigte Startgelder. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Alle Infos zum Programm, zu den neuen Strecken und zur Anmeldung: www.ischglironbike.com.

Hart, härter, Ischgl Ironbike „Hard“ und „Medium”

„Hard“, „Medium“, „Light“ oder „Easy“: Profis und Hobbyfahrer finden beim 24. Ischgl Ironbike Marathon am 4. August 2018 ihre persönliche Herausforderung auf einer der vier neuen Ironbike Strecken. Wer wirklich eisern ist, wählt die Königsdisziplin: Die legendäre Ironbike Marathon Strecke „Hard“. Diese gilt mit ihren 75,80 Kilometern und 3.700 Höhenmetern bis ins Schweizerische Samnaun zu Recht als eine der härtesten Mountainbike-Strecken Europas. Brennende Oberschenkel mit steilen Auffahrten bis auf 2.800 Metern Höhe und ultimativen Adrenalinkicks auf spektakulären Single-Trails inklusive. Auch anspruchsvoll: Die Ironbike Strecke „Medium” mit 48,80 Kilometern und 2.098 Höhenmetern. Der Anstieg zur Idalp ist steil sowie kräftezehrend und die weitere Auffahrt bis zur Velillscharte verlangt auch gut trainierten Bikern alles ab. Highlight: Die Abfahrt auf dem von Mountainbike-Legende Hans Rey entworfenen Velilltrail mit 1.200 Höhenmetern purem Abfahrtsspaß ins Ziel nach Ischgl. Spartipp: Bis zum 30. April 2018 zahlen Ironbike Frühanmelder für die Strecken „Hard“ und „Medium“ 49 Euro Startgeld, bis zum 29. Juli 2018 59 Euro. Nachnennungen vor Ort sind ab dem 30. Juli 2018 bis eine Stunde vor Start für 71 Euro möglich. Die Anmeldung ist unter www.ischglironbike.com ab sofort möglich.

Neue Distanzen: Ironbike „Light“ und „Easy“

Sportliche Hobbyfahrer werden auf der neuen Ironbike Runde „Light“ über das Larein Richtung Galtür und wieder zurück nach Ischgl mit 28,70 Kilometer Streckenlänge und 849 Höhenmeter fündig. Optimal für Familien: Die 11,90 Kilometer lange Familientour Ironbike „Easy“ mit 278 Höhenmetern von Ischgl nach Mathon und wieder zurück dürfen wettkampffreudige Teenies in Begleitung ihrer Eltern bereits ab 15 Jahren absolvieren. Bis zum 30. April 2018 zahlen Ironbike Frühanmelder für die Strecken „Light“ oder „Easy“ 39 Euro, bis zum 29. Juli 2018 49 Euro Startgeld. Nachnennungen vor Ort sind ab dem 30. Juli 2018 bis eine Stunde vor Start für 61 Euro möglich. Alle Infos und sofortige Anmeldung: www.ischglironbike.com.

Silvretta MTB King und Queen 2018

Wer 2018 Silvretta MTB King oder Silvretta MTB Queen werden möchte, startet sowohl beim Montafon MTB Marathon am 28. Juli 2018 als auch am 4. August 2018 beim Ischgl Ironbike Marathon. Die Gemeinschaftswertung findet auf den Strecken M³ Extrem und Ironbike Marathon Strecke „Hard“ sowie M² Anspruchsvoll und Ironbike Marathon Strecke „Medium“ statt. Die jeweils schnellsten bei den Damen und Herren werden gewertet, gekrönt und mit königlichen Preisen belohnt. Spartipp: Bei einer Anmeldung für beide Rennen werden zehn Euro gespart. Bis zum 31. Mai 2018 zahlen Frühanmelder für beide Marathons 89 Euro, bis zum 27. Juli 2018 104 Euro und danach 126 Euro Startgeld. Alle Infos und sofortige Anmeldung: www.ischglironbike.com.

Neu: UCI S2-Etappen-Rennen

Alpenhaus Trophy, Short Track und Ironbike Marathon Strecke „Hard“ - Wer sich den Gesamtsieg des Etappen-Rennens vorgenommen hat und UCI-Punkte sammeln will, muss alle drei Raceformate absolvieren. Und das so schnell wie möglich, denn die Zeiten werden addiert und der Schnellste gewinnt. Auf die Besten warten Tagespreisgelder sowie das Gesamtpreisgeld des Ischgl Ironbike Stage Race. Führungstrikot inklusive. Bis zum 30. April 2018 zahlen Frühanmelder des UCI S2-Etappen-Rennens 84 Euro, bis zum 29. Juli 2018 94 Euro Startgeld. Nachnennungen vor Ort sind ab dem 30. Juli 2018 bis eine Stunde vor Start für 116 Euro möglich. Alle Infos und sofortige Anmeldung: www.ischglironbike.com.

Neues spektakuläres Show-Event: Der Ischgl Short Track

Sprintrennen zum Mitfiebern: Am 3. August, dem Vorabend des Ischgl Ironbike Marathon, steigt ab 18:15 Uhr der Ischgl Short Track. Der anspruchsvolle Rundkurs steht Lizenz- und Hobbyfahrern offen, die in jeweils eigenen Klassen starten. Das Ziel: Möglichst viele Runden zu absolvieren. Zuschauer können bei den spektakulären Kopf-an-Kopf-Rennen ihre Favoriten anfeuern. Der Ischgl Short Track ist fester Bestandteil des neuen Ischgl Ironbike Stage Race.

Alpenhaus Trophy: 1.000 Höhenmeter bei Nacht

Den Startschuss für das Ischgl Ironbike Festival gibt die Alpenhaus Trophy, der nächtliche Hill Climb am 2. August 2018 ab 20 Uhr. Die 7,33 Kilometer lange, mit Flutlicht ausgeleuchtete Strecke führt vom Ortszentrum Ischgl zur Idalp. Ziel: das auf 2.320 Metern Höhe gelegene Alpenhaus. Die Alpenhaus Trophy ist fester Bestandteil des neuen UCI S2-Etappen-Rennens, kann aber auch individuell als Einzelrennen gefahren werden. Bei Voranmeldung bis 29. Juli 2018 beträgt das Startgeld 35 und danach 45 Euro.

Hill Climb Fuchsjagd für E-Biker

Am 2. August duellieren sich E-Mountainbiker bei der E-Bike Fuchsjagd powered by BH BIKES mit einem Rennrad-Profi. Teil des E-Bike-Massenstart-Rennens ist die durchaus wörtlich zu verstehende Fuchsjagd. 7,33 Kilometer und 941 Höhenmeter vom Start in Ischgl bis zur Idalp bleiben den Jägern um den „Fuchs“ einzuholen. Bei Voranmeldung bis 29. Juli 2018 beträgt das Startgeld 35 und danach 45 Euro.

Für den Nachwuchs: Ironbike Kids- und Juniors Trophy

Beim Ischgl Ironbike Festival kommt auch 2018 der Mountainbike-Nachwuchs wieder auf seine Kosten. Am 3. August schnuppern Kids zwischen fünf und 14 Jahren ab 15:30 Uhr Rennluft und stellen bei der Ironbike Kids- und Juniors Trophy ihr Race-Geschick unter Beweis. Die Teilnahme für die Ironbike Kids- und Juniors Trophy beträgt 7 Euro pro Person. Die Anmeldung ist unter www.ischglironbike.com ab sofort möglich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen