Kaunertaler Gletscher
Motivation und Emotion beim Handbike Battle 2019

Der Start erfolgt um 9.00 Uhr auf 1.285 Metern Seehöhe.
2Bilder
  • Der Start erfolgt um 9.00 Uhr auf 1.285 Metern Seehöhe.
  • Foto: Handbike Battle
  • hochgeladen von Othmar Kolp

KAUNERTAL. Der Kaunertaler Gletscher wird am 13. Juni bereits zum siebten Mal Austragungsort für das Handbike Battle. Neben der sportlichen Herausforderung ist der spektakuläre Wettkampf zugleich ein emotionaler Höhepunkt für das internationale Teilnehmerfeld.

Auf 150 Sportler limitiert

Mehr als 850 Höhenmeter, verteilt auf 20 Kilometer Gletscherpanoramastraße, gilt es mit reiner Armkraft zu bewältigen. Das Interesse am Event ist alljährlich enorm, das Teilnehmerfeld ist aus organisatorischen und sicherheitstechnischen Gründen auf 150 Sportler limitiert. Mit dem Bezwingen der außergewöhnlichen Strecke entlang der Gletscherpanoramastraße, stellen sich die Handbiker, die zum Großteil aus einem von neun niederländischen Zentren für Querschnittsrehabilitation anreisen, einer großen körperlichen und mentalen Challenge.
Der Start erfolgt auf 1.285 Metern Seehöhe bei der Mautstation – von dort ausgehend bezwingen die Teilnehmer, begleitet und motiviert von Betreuern, die Distanz bis zur Ochsenalm. Dieser Kraftakt begeistert Profis sowie Sportler mit körperlichen Einschränkungen und ist konditionell nur durch intensive Vorbereitungszeiten bis zu einem Jahr zu schaffen. Mit dem Erreichen der Zielankunft erfüllt sich für viele der Handbiker auch ein großer Lebenstraum, der als hart erkämpfter persönlicher Sieg angestrebt wird. 2018 wurde die Strecke in 1 Stunde 16 Minuten bewältigt, ob sich diese Zeit unterbieten lässt und die Rekordzeit der Vorjahre von 72 Minuten hält, wird sich am 13. Juni bei der spannenden Zielankunft zeigen.

Bergfreiheit – barrierefrei aktiv

Das Kaunertal hat sich als professioneller, herzlicher Gastgeber und optimaler Austragungs- und Trainingsort für das Handbike Battle seit Jahren etabliert. Für das holländische Organisationsteam herrschen beste Voraussetzungen für die besonderen Ansprüche des Events. Die Bergfreiheit – die den alpinen Raum als barrierefrei erreichbares Gebiet voller Erlebnisqualität definiert, zeichnet die Region im Kaunertal aus. „Hohe Berge – große Momente“ lautet die Botschaft, die in der Naturpark- und Gletscherregion bewusst umgesetzt wird. Gelungen ist dies bereits mit sportlichen Highlights, wie dem Handbike Battle und den Special Olympics Hessen sowie dem touristischen Angebot, das sich betont an „Alle“ richtet.
Das Kaunertal bietet Personen mit Körperbehinderung, eingeschränkter Mobilität und auch Familien mit Kinderwagen generationenübergreifend und bedürfnisorientiert neue Möglichkeiten des barrierefreien Aufenthalts, die sich von Aktivitäten im Tal bis auf 3.108 Metern Seehöhe am Kaunertaler Gletscher mit der Aussichtsplattform „Dreiländerblick“ erstrecken.

Programm

Was: Handbike Battle
Wann: 13. Juni 2019, um 9.00 Uhr
Start: Mautstelle der Kaunertaler Gletscherpanoramastraße
Ziel: Parkplatz Ochsenalmbahn Talstation

Der Start erfolgt um 9.00 Uhr auf 1.285 Metern Seehöhe.
Mit reiner Armkraft bezwingen die Teilnehmer eine Strecke von 20 Kilometern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen