Neues Fahrzeug übergeben
TSV-Talente sind startbereit für den neuen Rennwinter

Benny Pregenzer, Gerald Zangerl, Stefan Falch, Simon Falch (v.l) bei der Schlüsselübergabe für den neuen Bus.
5Bilder
  • Benny Pregenzer, Gerald Zangerl, Stefan Falch, Simon Falch (v.l) bei der Schlüsselübergabe für den neuen Bus.
  • Foto: TSV
  • hochgeladen von Othmar Kolp

BEZIRK LANDECK. Die Skitalente machten nach einem intensiven Sommertraining die ersten Schwünge auf dem Kaunertaler Gletscher. Auch ein neues Fahrzeug wurde im Autohaus Falch übergeben.

Umfangreiches Sommertraining

Der kommende Rennwinter steht für die zahlreichen Skitalente des Bezirks Landeck der Klassen U12 bis U16 im Tiroler Skiverband bevor. Perfekt vorbereitet machten die 30 Mädchen und Burschen vergangene Woche die ersten Schwünge im Schnee am Kaunertaler Gletscher.
Zuvor heiß es für die TSV-Talente im Bezirk Landeck jedoch perfekt zu trainieren, um die physischen Grundlagen zu schaffen. Seit 7. Juli wurde dreimal pro Woche das Trainingsprogramm mit den Sportwissenschafts-Studenten Gloria Petrasch und Gabriel Schlatter und der neuen Assistentin Mira Raggl, die ihre Karriere beendet hatte, forciert. Dabei standen besonders Übungen auf dem Programm, die den neuesten Erkenntnissen im Training für den Skirennsport gerecht wurden. Nachdem allgemein Verletzungen durch Material und körperliche Defizite in den vergangenen Jahren registriert wurden, legte das Trainerteam den Fokus auf spezielle Übungsinhalte.
Körperliche Überbeanspruchung und fehlende Regeneration waren und sind die Mankos für optimale Leistungen. Daher wurden den Skitalenten die vielen Aspekte des spezifischen Trainings und der Regeneration bewusst gemacht und auch kontinuierlich geübt.
„Wir waren sehr positiv überrascht, dass alle Kids von der ersten bis zur letzten Einheit so begeistert mitgemacht haben und somit eine optimale Vorbereitung absolviert haben. Qualität steht vor Quantität im Training – das wurde verinnerlicht“, freuten sich Gloria Petrasch und Gabriel Schlatter nach der letzten Trainingseinheit, die in den vergangenen Wochen in den Therapieräumlichkeiten der Medalp in Mils abgehalten wurden. „Der Dank gilt der Medalp mit Dr. Luis Schranz für die Kooperation“, sagte TSV-Bezirksreferent Christoph Patigler.

Förderer für Nachwuchsarbeit

Weil es nun gilt, das Skitraining unter der Führung von Trainer Peter Rudigier und Mira Raggl auf den Gletschern zu forcieren, freut sich Benny Pregenzer, der Präsident des Fördervereins SZL (Ski-Zukunft-Landeck), dass sich viele Förderer aus den Bereichen der Wirtschaft so positiv in puncto Skisport an der Nachwuchsarbeit engagieren. Stellvertretend wurde daher bei Stefan Falch vom Autohaus Falch in Zams der neue VW-Allradbus von TSV-Koordinator Gerald Zangerl und Benny Pregenzer übernommen, damit die Kids sicher zu Trainings und Rennen transportiert werden können.
„Unser Dank gilt allen Gönnern, die zu diesem tollen Förderprojekt ihren Beitrag leisten und damit den Stellenwert des Skisports im Tourismusbezirk Landeck unterstreichen“, sagte der SZL-Präsident. Und TSV-Koordinator Gerald Zangerl gibt sich mit den Kaderläufern motiviert „dass wir die tolle Bilanz des vergangenen Winters im TSV-Landescup – mit dem 4. Gesamtplatz des Teams – wieder im Augen haben“.

Bezirksversammlung

Die nächsten Termine: Am 2. November wird der bezirksweite Konditionsbewerb in der NMS Paznaun in Kappl durchgeführt und am 8. November halten der TSV-Bezirk Landeck und die Ski-Zukunft-Landeck (SZL) gemeinsam ihre Bezirksversammlung ab 19.30 Uhr im Hotel Jägerhof in Zams ab.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck:
Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen