Fußball im Bezirk Landeck
Vier Schmid-Tore bei SV Landeck-Heimsieg

SV Landeck-Coach Jürgen Landerer (im Bild) sah beim 4:1 gegen die Reichenauer 1b den siebten Sieg seines Teams im achten Spiel.
  • SV Landeck-Coach Jürgen Landerer (im Bild) sah beim 4:1 gegen die Reichenauer 1b den siebten Sieg seines Teams im achten Spiel.
  • hochgeladen von Julian Wiederin

Landeck holt den nächsten ungefährdeten Sieg. Zams, Arlberg und Paznaun erkämpften sich Remis.

Tiroler Liga

SV Kundl – SV Luzian Bouvier Zams 2:2 (1:1)
Die Zammer – zuletzt seit drei Spielen ungeschlagen – kämpften sich am Wochenende bei Kundl zu Gast zu einem Punktgewinn. Zum Spiel: Die Hausherren erwischten einen optimalen Start und legten nach nur vier Minuten vor – 1:0! „In der ersten Halbzeit waren wir chancenlos, sie haben aber mehrere Topchancen ausgelassen“, so Trainer Josef Haselwanter. Und wer die Tore nicht macht, bekommt sie eben, wie das Sprichwort so schön besagt: Aus der ersten Tormöglichkeit erzielte Kapitän Fabian Burger nach schöner Einzelaktion den 1:1-Ausgleich (36.) und stellte die Uhren wieder auf null. Torlosen 30 Minuten in der zweiten Spielzeit folgte die erstmalige Führungsübernahme der Zammer: Philipp Santeler traf vom Elfmeterpunkt aus nach Foulspiel im Strafraum (75). Leistungsmäßig seien die Hausherren aber nach wie vor die bessere Mannschaft gewesen und so war der Last-Minute-Ausgleich in Minute 91 regelrecht verdient, obwohl dem Treffer ein klares Foul vorausgegangen sei, wie SVZ-Coach Haselwanter meinte. „Wir sind mit dem Remis heute mehr wie gut bedient, da wir keinen guten Tag hatten“, resümierte Haselwanter, der aber die Einstellung und den Kampfgeist seiner Elf lobte: „Die Burschen haben eine Top-Einstellung und wir sind wirklich eine Mannschaft, sonst holt man mit so einer Vorstellung keinen Punkt gegen Kundl.“

Landesliga West

SV Absam – FG Familyhaus Schönwies/Mils 3:0 (1:0)
Die Kicker der FG Schönwies/Mils kamen beim Aufstiegsaspiranten Absam mit 3:0 unter die Räder. Ein Elfmeterpfiff kurz vor der Halbzeitpause (44.) leitete die Niederlage der Schönwieser ein – die Gastgeber gingen mit 1:0 in Führung! Als dann nach 68 Minuten Neuzugang Fabian Berger mit der zweiten gelben Karte vorzeitig unter die Dusche musste, witterten die Hausherren die Chance, die Partie endgültig zu entscheiden, was mit Treffern in Minute 70 zum 2:0 und in Minute 90 zum 3:0-Endstand auch gelang.

SPG Prutz/Serfaus – SV Oberperfuss 0:1 (0:0)
Die SPG Prutz/Serfaus musste am Samstag eine knappe 0:1-Niederlage gegen den SV Oberperfuss auf eigener Anlage in Prutz hinnehmen. Der entscheidende Treffer gelang den Gästen in der 71. Minute.

Gebietsliga West


SV WinWin Landeck – Reichenau 1b 4:1 (1:1)
Der Ligaprimus SV Landeck surft weiterhin auf der Erfolgswelle in der Gebietsliga West! Auch Aufsteiger Reichenau 1b stellte im Heimspiel am Samstag schlussendlich keine Hürde für die Landecker dar. Maßgeblicher Anteil am 4:1-Sieg hatte Thomas Schmid, der die Landerer-Elf mit vier Treffern zu drei Punkten schoss. Zum Spiel: Landeck war über 90 Minuten gegen eine junge Reichenau 1b-Auswahl die bessere Mannschaft und ging verdient nach einer Viertelstunde in Führung. Aus der ersten richtigen Möglichkeit gelang den Innsbruckern der 1:1-Ausgleich kurz vor der Pause (40.). Nach Wiederanpfiff wurden die Hausherren vor dem Kasten effizienter und netzten drei Mal in Person von Thomas Schmid ein (55., 65., 82.). „Schmidl hatte heute einen super Tag und wurde natürlich von seinen Mannschaftskollegen stark bedient. Das Spiel war in Ordnung“, meinte Trainer Jürgen Landerer zum nächsten Vollerfolg. Nicht zufrieden zeigte sich der SVL-Steuermann allerdings mit der Chancenauswertung: „Zur Pause hätte es schon 3:1 oder 4:1 stehen können und wir hätten das Spiel vorzeitig für uns entschieden.“

SV Längenfeld – SPG Arlberg 1:1 (0:0)
Die SPG Arlberg erkämpfte sich gegen den Aufstiegsaspiranten SV Längenfeld einen Zähler. In einer torlosen ersten Halbzeit sah Gabriel Hafele zwei Mal Gelb, weswegen die Arlberger eine Stunde zu zehnt absolvieren mussten. Mit einem moralischen Kraftakt gelang den Gästen aber der Führungstreffer nach 50 Minuten; erfolgreicher Torschütze war Andre Steiner. Auch wenn den Gastgebern noch der Ausgleich via Elfmeter zum 1:1-Endstand gelang (64.) war das Remis definitiv als gewonnener Punkt zu werten. „Die Leistung war kämpferisch top – wir haben das Herz in die Hand genommen, als wir in Unterzahl waren. Überragend wie sich die Jungs reingehaut haben“, war SPG-Trainer Gustl Ernhofer besonders von der Moral seiner Mannschaft angetan.

Bezirksliga West

Sölden – FC Paznaun 3:3 (2:2)
Die Paznauner teilten sich am vergangenen Freitag mit Sölden beim 3:3-Remis die Punkte. „Vom Spielverlauf her ist der Punkt okay, aber in den letzten 20 Minuten waren wir besser und hätten gewinnen können“, meinte FCP-Trainer Emanuel Ehart nach der Partie. Nach schneller Führung durch Leo Walter (2.) gerieten die Gäste zwei Mal in Rückstand, konnten aber jeweils wieder ausgleichen (2:2, Simon Pfeifer, 30.; 3:3, Andreas Kathrein, 68.): „Im Vergleich zu den letzten Auswärtspartien ein Fortschritt, dass wir uns nach den Rückständen nicht aufgegeben haben und wieder zurückkamen. Insgesamt war die Leistung okay, aber wir haben billige Tore bekommen.“

1.Klasse West

Prutz 1b – Nassereith 4:2 (1:1)
Tore: Florian Waldegger (13.), Stefan Bernhart (76., Strafstoß; 83.), Pascal Schranz (90.)
SPG Lechtal – SV Ried 8:1 (3:0)
Tor: Rasim Demir (86.)

2.Klasse West

Pians – Ober. Gericht 1:1 (0:0)
Tore: Thomas Haag (54.) bzw. Martin Messner (85., Strafstoß)
FC Grins – Pitztal 1b 4:0 (2:0)
Tore: Clemens Thurner (22.), Gabriel Thurner (44., 69., 85., Elfmeter)
Fließ – Längenfeld 1b 2:4 (1:1)
Tore: Mathias Kathrein (38., 46.)
Silz/Mötz – Arlberg 1b 3:6 (1:5)
Tore: Stefan Heidl (11.), Michael Schwarz (22., 29., 45.), Hannes Graber (36.), Samuel König (94.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen