Fußball im Bezirk Landeck
Zams unterliegt im Lokalderby 0:2

Zams (weißes Trikot) mit Kapitän Fabian Burger musste sich in einer kampfbetonten Partie gegen Silz/Mötz geschlagen geben.
  • Zams (weißes Trikot) mit Kapitän Fabian Burger musste sich in einer kampfbetonten Partie gegen Silz/Mötz geschlagen geben.
  • Foto: sportszene.tirol/Leitner
  • hochgeladen von Julian Wiederin

BEZIRK LANDECK (wiedl). Die SPG Silz/Mötz gewinnt das Derby in der Tiroler Liga. Siege für Prutz, Schönwies, Landeck und Arlberg.

Tiroler Liga

SPG Silz/Mötz – SV Luzian Bouvier Zams 2:0 (1:0)
Zams musste sich im Oberlandderby der Hypo Tirol Liga gegen die SPG Silz/Mötz mit 2:0 geschlagen geben. Bereits in der vierten Spielminute gab's für die Zammer die erste kalte Dusche, als Daniel Strickner nach einem Ballverlust der SVZ-Defensive zum 1:0 einnetzte. In der Folge hatten beide Team einige Möglichkeiten. Die besten Möglichkeiten auf Seiten der Zammer fanden Paulo Rossetti und Julian Platter vor, die aber alleine vor dem Keeper scheiterten. Auch das Glück schien der Haselwanter-Elf nicht hold, da zweimal nur die Latte den Zammer Ausgleich vereitelte. So ging es nach einer munteren ersten Spielzeit mit 1:0 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel ging es dann fußballerisch bergab und der Kampf regierte. Dafür sollten beide Teams mit je einer gelb-roten Karte „bezahlen“: Erst musste Daniel Stricker vorzeitig unter die Dusche (66.), wenig später wurde Dominik Haid vom Feld geschickt (72.). Zams stellte in der Folge um und suchte das Glück in der Offensive, was den Hausherren mehr Platz gab – gefährliche Konter resultierten daraus. Erst in der 95 Minute machte die SPG Silz/Mötz aus eben solch einem „den Deckel drauf “ und entschied das Derby. „In der ersten Halbzeit hätten wir den Ausgleich machen müssen. In der zweiten Halbzeit war das mehr Kampf wie Fußball, aber leistungsmäßig wäre ein Remis sicher gerecht gewesen“, resümierte SVZ- Trainer Josef Haselwanter das hitzige Lokalderby, bei dem sich die SPG Silz/Mötz schlussendlich dennoch durchsetzen konnte.

Landesliga West

SPG Innsbruck West – SPG Prutz/Serfaus 1:4 (1:4)
Die SPG Prutz/Serfaus sicherte sich in souveräner Manier drei Punkte im Auswärtsspiel gegen die SPG Innsbruck West. Nach kurzem Abtasten in der Anfangsphase übernahmen die Oberländer dann klar das Zepter in die Hand und erhöhten die Drehzahl. Peter Westreicher läutete mit seinem Freistoßtor er in Minute 17 einen 15-minütigen Torreigen ein, bei dem sich Manuel Ben Salah (19.) Manuel Buchhammer (25.) und abermals Peter Westreicher (30.) in die Torschützenliste eintrugen. Zwar gelang den Hausherren der schnelle Anschlusstrefer zum 1:4 (31.), aber an den Kräfteverhältnissen am Platz änderte sich nichts. Die Innsbrucker waren nach 90 Minuten mit dem 1:4 gut bedient, da die SPG Prutz/Serfaus weitere gute Möglichkeiten ausließ und in der zweiten Halbzeit einen Gang zurückschaltete.

SV WinWin Landeck – SV Ab- sam 3:1 (2:1)
Landeck setzte sich am Samstag gegen den Titelaspiranten Absam vor eigener Kulisse mit 3:1 durch. Lange mussten die 200 Zuseher im Stadion Perjen nicht auf den ersten Tagestreffer warten. Thomas Schmid nutzte in Minute drei ein gutes Zuspiel von Dominic Haueis, tanzte den Keeper aus und schob trocken zum 1:0 ein. Minute 5: Michael Erhart besorgte aus spitzem Winkel mit einem strammen Schuss die 2:0-Führung. Die Absamer waren sichtlich geschockt und brauchten Zeit, um die schnellen Gegentreffer zu verdauen. Ein verwandelter Foulelfmeter brachte die Gäste wieder in Schlagdistanz (18.) – 2:1 und zeitgleich auch der Pausen- stand. Auch in Halbzeit zwei änderte sich nichts am spielerischen Übergewicht der Landecker. Zudem schwächte sich der SV Absam mit einer gelb-roten Karte selbst. Die numerische Überlegenheit nutzten die Hausherren aus und Elias Eder machte in Minute 85 mit einem sehenswerten Treffer zum 3:1 alles klar.

SV Fritzens – FG Familyhaus Schönwies/Mils 1:3 (0:1)
Schönwies mit nächstem Sieg! Auch der SV Fritzens erwies sich für die Deutschmann-Elf nicht als Stolperstein. Nach 90 Minuten stand ein recht souveräner 1:3-Sieg zu Buche. Marco Klingenschmid brachte die Oberländer kurz vor der Pause mit 0:1 in Front (42.). Nach dem Seitenwechsel war Peter Venier zur Stelle und erhöhte auf 0:2 (51.). Die endgültige Entscheidung zugunsten der FG folgte dann in Minute 67, als Routinier Patrick Höllrigl auf 0:3 erhöhte. Der Anschlusstreffer der Gastgeber (76.) war reine Ergebniskosmetik und änderte nichts am wichtigen Auswärtssieg, der die Schönwieser auf den zweiten Tabellenrang spült.

Gebietsliga West

SPG Arlberg – SPG Pitztal 1:0 (1:0)
Die SPG Arlberg prolongierte die Positivbilanz der letzten Spieltage und gewann auch das Oberland-Derby gegen die SPG Pitztal mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Florian Berger bereits in der 14. Spielminute. Die Hausherren gaben die Führung in der restlichen Spielzeit nicht mehr aus den Händenund verbuchten somit drei Punkte auf das Tabellenkonto.

Bezirksliga West

Wacker Innsbruck III – FC Ra- iba Paznaun 1:1 (1:0)
Der FC Raiba Paznaun knöpfte dem Ligaprimus Wacker Juniors beim 1:1-Remis am Sonntagnachmittag einen Punkt ab. Die Hausherren gingen schnell in Führung (7.), aber Andreas Kathrein gelang der Ausgleichstreffer via Freistoßtrick in der 49. Spielminute. Die Paznauner bleiben somit in Schlagdistanz zur Tabellenspitze.

1. Klasse West

FC Zugspitze – SV Raiba Ried 1:1 (1:0)
Tor: Alexander Zerzer (86.)

FC Nassereith – SPG Prutz/ Serfaus 1b 2:1 (1:0)
Tor: Stefan Bernhart (92.)

Telfs 1b – SPG Oberes Gericht 4:4 (2:2)
Tore: Martin Messner (7., 47., 70.), Nikolaj Gredler (19.)

2. Klasse West

FC Fließ – SPG Pians/Strengen 2:1 (2:1)
Tore: Mathias Kathrein (9, 40.) bzw. Noah Graber (34.)

Landeck 1b – Vils 1b 2:2 (1:1)Tore:
Jakob Maneschg (43.), Luis Kröll (93.)

Damen: Landeck ist Herbstmeister

SV WinWin Landeck Damen - SPG Oberes Gericht Damen 1:1 (1:1)
Landeck musste erstmals in der aktuellen Spielzeit Punkte abgeben und sich mit einem Remis gegen die SPG Oberes Gericht begnügen. Stefanie Fili brachte die Gäste in Minute 12 in Front. Die Gastgeberinnen konterten postwendend (13.) mit dem 1:1-Ausgleich. Erfolgreiche Torschützin war Denise Mötzl. Weitere Tore gab es im Stadion Perjen am Samstagnachmittag nicht zu sehen, weswegen eine Punkteteilung resultierte. Landeck setzt sich nach einer ganz starken Hinrunde die Herbstkrone auf und überwintert auf dem ersten Tabellenplatz. Die SPG Oberes Gericht verbessert sich mit dem Punktgewinn und rangiert aktuell auf dem 5. Tabellenplatz.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen