Gütesiegel des Landes Tirol
Zehn Skigebiete im Bezirk Landeck ausgezeichnet

Die BetreiberInnen freuen sich zusammen mit LHStv Josef Geisler über die Verlängerung des Tiroler Pistengütesiegels in ihren Skigebieten: Bergkastel-Nauders (hinten 3.v.l.) und Ischgl (hinten re.).
3Bilder
  • Die BetreiberInnen freuen sich zusammen mit LHStv Josef Geisler über die Verlängerung des Tiroler Pistengütesiegels in ihren Skigebieten: Bergkastel-Nauders (hinten 3.v.l.) und Ischgl (hinten re.).
  • Foto: Die Fotografen / WKT
  • hochgeladen von Othmar Kolp

BEZIRK LANDECK. Als Garant für Qualität und Sicherheit zeichnet das Land Tirol Skipisten, Naturrodelbahnen und Loipengebiete mit dem Tiroler Gütesiegel aus – sofern sie die strengen Auflagen erfüllen.

Tiroler Gütesiegel

Im Bezirk Landeck tragen aktuell zehn Skigebiete und sieben Naturrodelbahnen sowie vier Tourismusverbände für die von ihnen betreuten Loipengebiete das Tiroler Gütesiegel. Ab dem Zeitpunkt der Auszeichnung besteht eine fünfjährige Gültigkeit des Gütesiegels bei Naturrodelbahnen, bei Skipisten und Loipen sind es drei Jahre. Kürzlich wurde die erstmalige Verleihung des Tiroler Naturbahnrodel-Gütesiegels an die Naturrodelbahn Venet Süd und die Verlängerung des Tiroler Gütesiegels für das Skigebiet Bergkastel-Nauders sowie das Loipengebiet der Tourismusverbände Serfaus-Fiss-Ladis und St. Anton am Arlberg beschlossen.

Höchstes Niveau

„Das Tiroler Gütesiegel für Pisten, Naturrodelbahnen und Loipengebiete steht für Wintersport auf höchstem Niveau. Die Sportlerinnen und Sportler können sich mit den Gütesiegeln darauf verlassen, dass die jeweiligen Freizeitangebote einem hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard entsprechen“, erklärt Sportreferent LHStv Josef Geisler. Die Auszeichnung habe aber noch einen weiteren Vorteil: „Für die Vermarktung nach außen haben sich die Tiroler Gütesiegel mit ihren einheitlichen Standards bewährt. Das Interesse seitens der Betreiber und Tourismusverbände ist groß, weshalb auch heuer wieder zahlreiche Verlängerungen des Tiroler Gütesiegels in mehreren Bezirken beantragt wurden“, so LHStv Geisler.

Erfüllung strenger Kriterien vorausgesetzt

Um eine Ausstellung des Gütesiegels für Pisten, Naturrodelbahnen und Loipengebiete müssen Skigebiete, BetreiberInnen und Tourismusverbände ansuchen. Es folgt eine gründliche Prüfung durch ExpertInnen des Landes Tirol. Regelmäßige Präparierung und Wartung, Sicherheitsvorkehrungen an Gefahrenstellen sowie eine einheitliche Beschilderung zur Orientierung sind die grundlegenden Voraussetzungen für eine Auszeichnung. Zusätzlich wird der Schwierigkeitsgrad von Pisten, Naturrodelbahnen und Loipen bestimmt. In Skigebieten muss außerdem ein Pistenrettungsdienst verfügbar sein.
„Trotz des Tiroler Gütesiegels ist Eigenverantwortung in den ausgezeichneten Gebieten gefragt. Wir schätzen unsere Sportbegeisterten als verantwortungsbewusste und verlässliche Partner“, so LHStv Geisler. Entsprechende Verhaltensregeln und Sicherheitshinweise für das Skifahren, Rodeln und Langlaufen werden vor Ort ausgehängt.

Tiroler Naturrodelbahn Gütesiegel

  • Naturrodelbahn Bergkastel
  • Naturrodelbahn Feichten
  • Naturrodelbahn Fendels
  • Naturrodelbahn Gampen
  • Naturrodelbahn Komperdell-Serfaus
  • Naturrodelbahn Venet Süd
  • Naturrodelbahn Lärchenalm

Tiroler Pistengütesiegel

  • Skigebiet Galtür
  • Skigebiet Serfaus
  • Skigebiet Nauders-Bergkastel
  • Skigebiet Fiss-Ladis
  • Skigebiet Ischgl
  • Skigebiet Kaunertaler Gletscher
  • Skigebiet Venet
  • Skigebiet Arlberg
  • Skigebiet Fendels
  • Skigebiet Kappl

Tiroler Loipengütesiegel

  • Serfaus-Fiss-Ladis
  • Paznaun-Ischgl
  • St. Anton am Arlberg
  • Tiroler Oberland

Bezirk Landeck (Stand 12/2019)

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melden dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen