Auszeichnung für Landecker Unternehmen vom Land Tirol

46Bilder

LANDECK (hp) Immer kurz vor den Weihnachtsfeiertagen verleiht das Land Tirol für verdiente Unternehmen das Landeswappen mit dem Tiroler Adler. Nach Insiderkreisen gehört diese Auszeichnung zu den höchsten im Land Tirol. Dieser Tage wurde das Wappen an dasLandecker Unternehmen Klaus Nuener, Platten- und Fliesenverlegung, Naturstein, Ofen- Kaminbau verliehen. Normalerweise verleiht der Landeshauptmann den Tiroler Adler persönlich, leider war Günther Platter an diesem Tag wegen eines Todesfalles in der Familie verhindert. Landesrat und selbst Landecker Bernhard Tilg übernahm die Rolle gern. Unterstützt und begleitet wurde der LR Tilg von Thomas Saurer, Vorstand und Protokollchef im Büro des Landeshauptmannes. Gefeiert wurde am Tramserhof im Rahmen der Weihnachtsfeier mit MitarbeiterInnen und Partnern. Walter Nuener als GF der Firma feierte im Beisein der Geschwister Barbara und Reinhold und referierte über die Entstehungsgeschichte der Firma bzw. über den Firmengründer Nikolaus Nuener, seinen Vater, der nach seinen Lehr- und Gesellenjahren in Vorarlberg und in der Schweiz sein erstes Geschäft im Jahr 1957, in welchem er auch seine Meisterprüfungen ablegte, in Landeck-Perjen Obere Feldgasse eröffnete und später in die Malserstraße in die Stadt Landeck übersiedelte. Im Jahre 1960 erfolgte die Hochzeit mit seiner Frau Berta und gleichzeitig die Verlegung des Unternehmes in die Bruggfeldstrasse 52, am heutigen Standort. Klaus Nuener standen zu dieser Zeit seine beiden Brüder Sepp und Alois, beides hervorragende Handwerker tatkräftig zur Seite, während Klaus seine Fähigkeiten als Geschäftsmann einbrachte. Später hatte Klaus Nuener noch verschiedene andere Tätigkeiten ausserhalb der Firma inne, so war er beispielsweise bis Mitte der 80ziger Jahre im Stadt-und Gemeinderat vertreten und war auch einige Jahre Bezirksinnungsmeister für das Hafnergewerbe bei der Wirtschaftskammer Landeck . Walter Nuener trat 1981 in die Firma ein, sein Bruder Reinhold 1975, auch Bruder Klaus als Steinmetzmeister stand ab 1984 auch in Diensten der Firma Nikolaus Nuener. Im Jahre 2003 übergab Nikolaus Nuener die Geschäftsführung an Walter Nuener, der seitdem als optimales Dreiergespann den Betrieb führt. Walter betonte auch die hohe soziale Kompetenz der Firma, die im Laufe von sechs Jahrzehnten über 85 Lehrlinge in den Fachbereichen Fliesen-und Plattenleger und Ofensetzer ausbildete. Bemerkenswert auch die Tatsache, daß die Firma Nuener über zwei Jahrzehnte zu den größten in Tirol zählte. Heute so betonte Walter, setzen wir nicht auf Größe, sondern auf Qualität, Individualismus und vor allem auf Termintreue, was nur mit einem tollen verlässlichen und motiviertem Team möglich ist, so Walter Nuener im O-Ton, das natürlich die Mitarbeiter sehr freute. Auch die anwesenden Ehrengäste wie LR Bernhard Tilg, WK-Obmannb Toni Prantauer GF Otmar Ladner, Vize Bgm. Peter Vöhl, Reinhold Mungenast als Vertreter der Volksbank und Stefan Scherl von der AK applaudierten. Abschließend bedanke sich Walter bei seinen Geschwistern Barbara und Reinhold, bei seiner Frau Romana und natürlich bei Mutter Berta Nuener. Das Fest endete mit einem hervorragendem Essen in entspannter und gemütlicher Atmosphäre im Wintergarten vom Tramserhof.

  

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen