Bezirk Landeck: Sechs Traditionsbetriebe geehrt

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (li.) und LH Günther Platter (re.) mit den Ausgezeichneten aus dem Bezirk Landeck.
  • Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (li.) und LH Günther Platter (re.) mit den Ausgezeichneten aus dem Bezirk Landeck.
  • Foto: Land Tirol/Die Fotografen
  • hochgeladen von Othmar Kolp

BEZIRK LANDECK. LH Günther Platter und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf ehrten vergangenen Freitag im Congresspark Igls sechs Traditionsbetriebe aus dem Bezirk Landeck für ihren Einsatz, Mut und die Verantwortung zum Wohle der Tiroler Wirtschaft. Tirols Wirtschaft soll heuer übrigens um 2,4 Prozent wachsen.
„Mit dieser Feier sagen wir den Menschen, die hinter den Traditionsunternehmen stehen, ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement, die Sicherung von Arbeitsplätzen, die Versorgung unserer Bevölkerung und den unverzichtbaren Beitrag für unser Sozialsystem“, betonte LH Platter in seiner Festansprache.
„Dass Tirol im Ranking des Rückgangs der Arbeitslosenzahlen österreichweit vorne liegt, ist kein Zufall. Unsere Traditionsunternehmen stehen für unternehmerische Werte wie Mut für Zukunftsinvestitionen und gelebte Tradition, die sich auch in einer starken regionalen Verankerung wiederspiegelt. Dass viele Tiroler traditionsunternehmen zugleich Familienbetriebe sind, zeugt von dieser Werteeinstellung“, erklärte der Landeshauptmann weiters.

Ausgezeichneten Unternehmen

Hotel Gabriela **** Reinhard Kirschner e.U. , Serfaus, 30 Jahre
Norbert u. Sabine Burtscher GmbH&CoKG, Ried i.O., 30 Jahre
Fisser Bergbahnen GmbH, Fiss, 50 Jahre
Venet Bergbahnen AG, Landeck, 50 Jahre
Seilbahn Komperdell GmbH, 60 Jahre
Streng Bau GmbH, Landeck, 60 Jahre

Tirol bleibt Spitze

„Das heurige Wirtschaftswachstum in Tirol wird über dem Österreich-Schnitt liegen. Die Prognosen liegen zumindest bei 2,4 Prozent“, verriet die Wirtschaftslandesrätin als Initiatorin der Traditionsunternehmer-Ehrung in ihrer Festrede und dankte allen UnternehmerInnen für ihr herausragendes Engagement:
„Die Arbeitsplätze werden von ihnen geschaffen. Mit ihrer Entscheidung für Tirol als Standort sichern sie Wohlstand, schaffen Arbeitsplätze und finanzieren mit ihren Steuern und Abgaben auch unser Sozialsystem. Das Land Tirol bemüht sich auch weiterhin, ihre Arbeit zu unterstützen und zu erleichtern. So haben wir gerade erst das Veranstaltungsgesetz novelliert, die Vergnügungssteuer abgeschafft und für die Lkw-Umrüstförderung die Fristen im Sinne der Unternehmen verlängert.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen