Registrierkassenpflicht ab 01.04.2017

Infoveranstaltung zur Registrierkassenpflicht: Toni Prantauer, Dr. Markus Knasmüller, HR Thomas Wörgötter, Erich Tiefenbrunner und Otmar Ladner.
3Bilder
  • Infoveranstaltung zur Registrierkassenpflicht: Toni Prantauer, Dr. Markus Knasmüller, HR Thomas Wörgötter, Erich Tiefenbrunner und Otmar Ladner.
  • hochgeladen von Jasmin Olischer

LANDECK (joli). Kürzlich lud die Wirtschaftskammer Landeck zu einem informativen Nachmittag zu den Themen "Aktuelles zur Registrierkassenpflicht" und die dazu gehörigen "Anforderungen für 2017" ein. Über 140 Interessierte aus den unterschiedlichsten Branchen erhielten von den Vortragenden Dr. Markus Knasmüller, Leiter Software-Entwicklung und Prokurist BMD Systemhaus Gmbh sowie gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Kassensoftware, und HR Thomas Wörgötter mit Erich Tiefenbrunner von der Finanzpolizei, aktuelle rechtliche und technische Informationen zur Registrierkassenpflicht sowie Empfehlungen zur Vorbereitung auf Prüfungen durch die Finanzbehörden.
"Bis 01.04.2017 müssen die Registrierkassen über eine spezielle technische Sicherheitseinrichtung verfügen, um die Unveränderbarkeit der Aufzeichnungen sicherzustellen. Darüber hinaus sind die Kassen elektronisch bei FinanzOnline anzumelden", so Toni Prantauer und Otmar Ladner von der WK Landeck.
Alle Informationen rund um die Registrierkassenpflicht erhalten Sie online unter wko.at/registrierkassenpflicht sowie www.kassenzertifizierung.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen