Zams: Finanzspritze für den Venet

Die Gemeinden Landeck und Zams beschlossen eine Finanzspritze von 100.000 bzw. 81.818 Euro.
  • Die Gemeinden Landeck und Zams beschlossen eine Finanzspritze von 100.000 bzw. 81.818 Euro.
  • Foto: Venet Bergbahnen
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ZAMS (otko). Bei der letzten Sitzung des Zammer Gemeinderates vergangenen Montag stand der Punkt "Beratung und Beschluss über die Freigabe der Zahlung 'Abgangdeckelung 2016/17' und 'a.o. Verlustabdeckung 2015/16' für die Venet Bergbahnen AG" auf der Tagesordnung. Die Aktiengesellschaft, die sich im Besitz der Gemeinden Landeck und Zams sowie des Tourismusverbandes TirolWest befindet, benötigte eine zusätzliche Finanzspritze, um das letzte Geschäftsjahr auszugleichen. Im Landecker Gemeinderat wurde nach einer emotionalen Diskussion bereits im Dezember die Zahlung von 100.000 Euro beschlossen.
Bgm. Siegmund Geiger, der zusammen mit dem mit dem Landecker Bgm. Wolfgang Jörg und Vizebgm. Peter Vöhl den Venet-Vorstand bildet, erklärte nochmals die Umstände: "In Landeck hat es eine Diskussion über doppelte Zahlen geben. Fakt ist, dass außertourliche Instandhaltungsmaßnahmen nötig waren." Dazu zählte ein Gehänge bei der Gondelbahn, Klemmen beim Doppelsessellift und Reparaturen bei einer Pumpstation bei der Beschneiungsanlage. Im Budget 2017 wurden bereits 100.000 Euro für die außerordentliche Verlustabdeckung 2015/16 vorgesehen. Einstimmig beschloss dann der Gemeinderat dann ohne Wortmeldungen die Subvention von 81.818 Euro, die dem 45-Prozent-Anteil der Gemeinde Zams entspricht. Gleichzeitig wurden auch einstimmig die Tranchen von 40.909 Euro bzw. 29.532 Euro für die Abgangsdeckelung 2016/17 bzw. für die Bedienung eines Kredits frei gegeben.
"Der Beginn der Wintersaison war nicht berauschend. Wir hoffen aber, dass aufgrund der jetzt guten Schneelage noch viele Einheimsuche Skifahren gehen", so Geiger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen