31.08.2014, 16:27 Uhr

20. St. Antoner Filmfest mit Highlights

Konnten sich mit ihrem Film "Cerro Torre" über den Publikumspreis freuen: Peter Ortner, Markus Pucher und Toni Bonholzer.

Kletter- und Schifilme überzeugten

ST. ANTON (jota). Berge, Menschen, Abenteuer standen heuer zum 20. Mal im Mittelpunkt des St. Antoner Filmfestes. Sportgrößen wie Peter Ortner oder die Auer-Brüder waren am Arlberg zu Gast.
Der Publikumspreis ging diesmal an den atemberaubenden Dokumentarfilm über die Besteigung des Cerro Torre in Patagonien durch David Lama und Peter Ortner. Erst beim dritten Versuch gelang dem Ausnahmetalent David Lama, was vor ihm noch niemand geschafft hat: den 3125m hohen Cerro Torre frei zu klettern.
Die Jury entschied sich für zwei Filme: einerseits erhielten je 2000 Euro der Schifilm "Schneewallfahrten" von Hanno Mackowitz mit den Freeridern Stefan Häusl und Björn Heregger, anderseits "First ascent" der Gebrüder Hansjörg und Matthias Auer sowie Simon Anthamatten über die Erstbesteigung des über 7000m hohen Kunyang Chhish East.
Das Preisgeld wurde von den Arlberger Bergbahnen zur Verfügung gestellt.
Durch den Abend führten Lorraine Huber, die amtierende Vizeweltmeisterin im Freeriden und Heinz Reich.
Bereits zum zweiten Mal fand gleichzeitig eine mehr als beeindruckende Ausstellung des Fotografen Sepp Mallaun zum Thema "Freeriden" statt.
Beim Rucksack-Schätzspiel, das zugunsten der Kletterjugend des arlrock, bei dem über 50 Kinder dabei sind, durchgeführt wurde, gewannen Verena Schranz und Lucas Tiefenthaler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.