20.11.2016, 17:30 Uhr

Cäciliafeier der Musikkapelle Strengen

Die geehrten Musikanten und jene, die die Kapelle verlassen mit Obmann Hanspeter Zangerl, Kapellmeister Josef Schwenninger, Jugendreferent Mario Spiss und Vbgm. Viktor Reich.
STRENGEN (jota). MK-Obmann Hanspeter Zangerl freute sich beim Cäciliakonzert in Strengen einen positiven Jahresrückblick bieten zu können.
"Wir haben derzeit 49 aktive Musikanten, der Höhepunkt im heurigen Jahr war sicher die Einweihung unseres neuen Probelokales", freute sich Zangerl. 32 Ausrückungen, 2 Auftritte mit dem Jugendorchester, 34 Voll-, 23 Teil- und eine Marschierprobe ließen die Strenger Musikanten fast 100 Mal im Jahr zusammenkommen.
Neu in die Kapelle aufgenommen wurden Carolin Lorenz (Querflöte), und Noah sowie Gabriel Spiss, beide Schlagzeug.
Das Leistungsabzeichen in Bronze erhielten Magdalena Waibl (Klarinette, ausgezeichneter Erfolg), Gabriel Spiss (Schlagzeug, ausgezeichneter Erfolg) und Alois Maaß jun. (Tuba, sehr guter Erfolg).
Das Leistungsabzeichen in Silber hatten Isabell Juen (Querflöte, ausgezeichneter Erfolg), Maria Schwenninger (Posaune, guter Erfolg) und Johannes Spiss (Schlagzeug, ausgezeichneter Erfolg) abgelegt.
Geehrt wurden Lukas Maaß für 15-jährige aktive Mitgliedschaft. Konrad Spiß wurde für 37-jährige Mitgliedschaft, davon 15 Jahre Vorstandstätigkeit, zum Ehrenmitglied ernannt. Konrad Spiß verließ genauso wie Michael Zangerl, Julian Spiss und Matthäus Juen die Kapelle.
Vbgm. Viktor Reich, der gemeinsam mit Obmann Hanspeter Zangerl und Kapellmeister Josef Schwenninger die Ehrung vornahm, dankte den Musikanten für ihren Einsatz. "Die Mitarbeit in einem Verein ist Schule fürs Leben!", so Reich. Unter den Gratulanten war auch Talkapellmeister Heinrich Keim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.