15.03.2017, 08:50 Uhr

Hannah & Matthias Reim bei "Schlager im Schnee" in Nauders

Strahlten gemeinsam unter der Frühlingssonne (v.l.): Manfred Wolf, Hannah, Karl Stecher, Bgm. Helmut Spöttl und Manuel Baldauf (TVB Nauders). (Foto: Bergbahnen Nauders)

6.000 Besucher unterstrichen bei „Schlager im Schnee 2017“ den Anspruch von Nauders auf den Titel der unumschränkten Schlager-Hochburg im Dreiländereck.

NAUDERS. Beste Pistenbedingungen, Traumwetter, Frühlingsskilauf vom Feinsten – Nauders hatte am vergangenen Wochenende von Haus aus perfekte Argumente für einen Skitag am Reschenpass zu bieten. Die Schlagerfans unter den Wintersportlern wussten sich am Sonntag darüber hinaus durch hochkarätige Zusatzargumente angesprochen. Diese hießen Gilbert, Hannah, Christin Stark. Und natürlich: Matthias Reim. Nach vielen Höhen und Tiefen im Verlauf seiner jahrzehntelangen Laufbahn besitzt der deutsche Barde noch immer ungebrochene Zugpferd-Qualitäten. 6.000 Besucher strömten ins Bergkastel-Skigebiet hoch über Nauders zu „Schlager im Schnee 2017“, um den bald 60-jährigen im mittlerweile x-ten Frühling seiner Karriere zu erleben. Sein Megahit „Verdammt ich lieb‘ dich“ hat auch 27 Jahre nach seiner Veröffentlichung nichts an Strahlkraft verloren.

Höhepunkt mit Hannah

Mit Christin Stark trat auch die derzeitige Lebensgefährtin Reims – und ihres Zeichens auch Schützling des Musikproduzenten Reim – im Vorprogramm auf. Ehe das amourös-musikalische Doppelgespann zum Zug kam, sorgten allerdings zwei Tiroler Stars für den perfekten Auftakt. Gilbert, Ötztaler Schlager-Export Nr. 1, gab den romantischen Einheizer gleich zu Beginn, ehe Hannah und ihre Band gleichermaßen Bühne und Publikum eroberten. Die stimmgewaltige Milserin bewies einmal mehr, dass sie zu Recht als einer der heißesten Acts des Genres gilt. Bemerkenswerte Gesangsqualitäten, druckvolle Live-Performance und starke Bühnenpräsenz sorgten für einen ersten Höhepunkt.

Zufriedene Gastgeber

Höchst angetan vom stimmungsvollen Event unter der Nauderer Frühlingssonne waren unter anderem die Gastgeber und Vorstände der Nauderer Bergbahnen AG Karl Stecher und Manfred Wolf gemeinsam mit Bürgermeister Helmut Spöttl. Vielfaches Lob für die perfekte kulinarische Begleitung seiner Gäste erhielt Gastro-Leiter Michael Schediwey, unter anderem von Vize-Bürgermeister Karl Ploner, den Hoteliers Kurt Kleinhans und Hartmann Ploner, den Touristikern Manuel Baldauf und Helmut Wolf sowie Stiegl-Repräsentanten Herbert File. Zum Abschluss des Nachmittages bedankte sich der vom Ambiente begeisterte Matthias Reim bei seinen Fans mit einer Zugabe nach dem obligatorischen „Verdammt ich lieb‘ dich“-Höhepunkt. Und gab allen Skiläufern einen augenzwinkernden Rat mit auf die Piste: „Kommt alle wieder heil ins Tal.“
1
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.