02.10.2016, 09:53 Uhr

Hohe Auszeichnung für PTS Prutz: Projektpreis 2016

Freuten sich über den Projektpreis 2016: die SchülerInnen und Lehrpersonen der PTS Prutz.
RIED (jota). Über eine hohe Auszeichnung kann sich die Polytechnische Schule Prutz freuen. Sie erhielt als einzige Tiroler Schule den PTS-Projektpreis 2016, der mit 500 Euro dotiert ist.
Das gemeinsames Sozialprojekt mit der Lebenshilfe Landeck, bei dem zusammen Körbe geflochten wurden, und dem Wohn- und Pflegeheim St. Katharina in Ried, wo miteinander Kekse gebacken oder Bilder gemalt bzw. gefilzt wurden, wurde mit dem Projektpreis 2016 prämiert. Der soziale Gedanke und das Miteinander verschiedener Generationen bzw. mit Menschen mit Beeinträchtigung sind der PTS Prutz besonders wichtig. Das Projekt soll auch heuer fortgesetzt werden.
Sieben weitere Schulen aus den anderen Bundesländern erhielten ebenfalls den Projektpreis, vier wurden mit dem Gütesiegel ausgezeichnet.
Die Preisübergabe erfolgte in Wien und Bundesministerin Sonja Hammerschmid gratulierte höchstpersönlich. "Die Polytechnischen Schulen leisten wertvolle Arbeit", lobte die Ministerin den Einsatz und das Engagement der LehrerInnen und SchülerInnen. Landesschulrats-Präsidentin Beate Palfrader und LSI Werner Mayr waren ebenfalls bei der Auszeichnung in Wien dabei.
Gleichzeitig fanden die Feierlichkeiten für 50 Jahre Polytechnische Schule statt.
Die Polytechnische Schule Prutz freute sich sehr über den Preis. LehrerInnen und SchülerInnen reisten gemeinsam nach Wien zur Übergabe. Sie verbrachten unvergessene Tage in der Bundeshauptstadt und besichtigten zahlreiche Sehenswürdigkeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.