07.09.2014, 18:03 Uhr

Stanz brennt...

Alois Miemelauer, Luis Schranz, Günther Platter, Markus Auer, Christoph Kössler bei "Stanz brennt".

Tausende Besucher bei traumhaftem Wetter

STANZ (jota). Stanz "brennt" wieder und war ein besonderes Fest für zahlreiche Besucher aus nah und fern.
"Stanz brennt wurde zu einer bedeutenden Initiative für die Vermarktung von regionalen Produkten", dankte LH Günther Platter allen Vereinen und Verantwortlichen für die besondere Kulinarik, verbunden mit Gastfreundschaft und guter musikalischer Unterhaltung. "Diese Veranstaltung hat sich mittlerweile zu einer wichtigen Marke entwickelt", betont der Landeshauptmann. Die gemeinsame Zusammenarbeit zwischen dem TVB West mit Andrea Weber und Martin Winkler und sowie dem Brennereidorf mit Obmann Markus Auer und Bgm. Alois Miemelauer funktioniert bestens.
Acht Brennereien öffneten ihre Türen. "Insgesamt haben wir 55 Brennereien", so Auer. "Heuer haben wir einen Ernteausfall der Stanzer Zwetschke von 80%", bedauert der Obmann. "Die Blüten sind im Frühjahr erfroren!" Dadurch gibt es weniger Tafelware und auch weniger Schnaps.
Unter den Gästen waren LA Hermann Kuenz, gleichzeitiger Obmann von Tirol Obst, BO Elmar Monz oder Bauernbunddirektor Peter Raggl.
Alex Weber moderierte den Tag, Caroline Rudigier aus Zams und Maria Hofer aus Landeck stellten sich der Wahl zur Zwetschkenkönigin.

NACHGESCHENKT
Alle Vereine, der Tourismusverband und die gesamte Bevölkerung beteiligten sich auch heuer wieder bei "Stanz brennt". Die Veranstaltung hat sich zu einem bedeutenden Höhepunkt in der Region entwickelt. Der Marken- und Regionsschutz der Stanzer Zwetschke steht weiter im Vordergrund und wird auch zukünftig forciert. Das Bewusstsein für alte, der Region entsprechenen Obst- und Gemüsesorten, ist in den letzten Jahren stark gestiegen und wird noch wichtiger werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.