07.10.2017, 23:38 Uhr

Vogelschau in Strengen

Obmann Hermann Gatt und sein Stellvertreter Armin Patsch konnten sich über eine gelungene Vogelschau freuen.
STRENGEN (jota). 175 Vögel und 47 verschiedene Arten aus Asien, Australien, Afrika sowie Süd- und Nordamerika waren bei der Vogelausstellung in Strengen zu sehen. Dabei handelt es sich ausnahmslos um Nachzuchten. Erstmals waren neben Papageien, Exoten, Sittichen oder Kanarienvogelarten auch Stare, nämlich Purpurglanzstare, zu bewundern.
Obmann Hermann Gatt und sein Stellvertreter Armin Patsch von den Westtiroler Vogelfreunden Strengen freuten sich, so viele verschiedene Vögel zeigen zu können. Insgesamt stellten neun Züchter aus dem Bezirk und Vorarlberg, gemeinsam mit den Landecker Vogelfreunden, ihre Tiere aus. Gatt selber besitzt 58 Vögel aus 14 verschiedenen Arten. "Sie können ins Freie, manche Arten haben die Möglichkeit auch im Winter in der frischen Luft zu sein", so Gatt über die artgerechte Haltung.
Ein Highlight, besonders für die Kinder, war die sprechende Laura, eine Blaustein-Amazone, die nicht nur ihren Namen sprechen kann.
Die kleinsten ausgestellten Vögel waren Kubafinken mit 9-10cm Länge und die größten waren Gelbbrust-Aras, die bis zu 85cm groß werden können.
10 Volieren und 15 Tischvolieren, alle liebevoll gestaltet, boten während der Vogelschau das Zuhause der Vögel. "Mittlerweile sind wir international unterwegs", erklärte Gatt. Im November wird er gemeinsam mit weiteren Züchtern bei der Tiroler Vogelschau in Imst und in der Folge bei der Bundesschau teilnehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.