08.02.2017, 14:20 Uhr

Alte Dorfkerne wieder revitalisieren

Die Delegation aus dem Bezirk Landeck besichtigte im Vinschgau gelungene Projekte in Sachen Ortskernrevitalisierung. (Foto: Franz Geiger)

Vertreter aus Landeck und Prutz machten sich im Rahmen einer regioL-Exkursion ein Bild von der gelungenen Ortskernrevitalisierung im Vinschgau.

BEZIRK LANDECK. Vom Regionalmanagement des Bezirkes Landeck regioL wird ein Projekt zur Förderung von Revitalisierungsmaßnahmen in den Ortskernen der Tiroler Dörfer im Bezirk Landeck durchgeführt. In enger Zusammenarbeit mit Land, Bund, EU- Einrichtungen, Planern, den Gemeinden und Bauherrn werden Förderaktionen durchgeführt. Ziel ist es die leer stehenden Gebäude in den Ortskernen mit Funktionen wie Wohnen, Arbeiten und Versorgung wiederzubeleben.
Der Koordinator des Ortskern-Revitalisierungs-Projekts Architekt Harald Kröpfl führte vergangenes Wochenende eine Delegation mit Vertretern der Stadt Landeck mit Bürgermeister Wolfgang Jörg und Vizebgm. Thomas Hittler an der Spitze und der Gemeinde Prutz mit Gemeindevorstand Josef Hojnick sowie Stefan Schöpf von der Abteilung Dorferneuerung im Amt der Tiroler Landesregierung ins Vinschgau. Dort stellten die Bürgermeister Ulrich Veith (Mals) und Alois Frank (Glurns) aktuelle und positive Beispiele der Revitalisierung in den Ortskernen vor.
„Es ist extrem wichtig, dass die Gemeinden die Möglichkeiten der Ortskernrevitalisierung nutzen, um das Leben in das Dorf zurück zu bringen", so Ulrich Veith. „ Wir kaufen mit Hilfe der Landesregierung alte, leerstehende Gebäude auf, bauen sie aus und verkaufen die Wohnungen an die Bürger um die Bevölkerungszahl im Ortskern zu steigern", erläuterte sein Amtskollege Alois Frank.
Beeindruckt zeigte sich auch der Landecker Stadtchef: „Den beiden Gemeinden ist es mit viel Sensibilität, Bürgerbeteiligung und privatwirtschaftlicher Aktion gelungen, die Ortskerne wieder zu beleben“
Auch Stefan Schöpf, Abteilung Dorferneuerung, sieht viel Potenzial für den Bezirk: „Es hat sich gezeigt, dass die Einbindung der Bevölkerung wichtig ist, um in der Entwicklung des Orts weiter zu kommen und der Schlüssel zum Erfolg war. Abhängig ist die Ortskernrevitalisierung von aktiven Bürgermeistern und Gemeindeverantwortlichen, um Bewegung hineinzubringen und hier konnten die Gemeinden Landeck und Prutz Positives mitnehmen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.