29.09.2014, 09:36 Uhr

Barockmusik verzauberte auf Schloss Landeck

LANDECK (joli). Vergangenen Samstag verzauberten "Broken Consort Innsbruck" die Zuhörer im Schloss Landeck mit ihrer Verschmelzung aus französischer und italienischer Musik "Les Gouts Rèunis" aus dem 18. Jahrhundert.
In der Besetzung Traversflöte (Roswitha Tiefenthaler), Barockvioline (Agnes Silbernagl), Viola da Gamba (Brigitta Rauschmayer-Gartner) und Cembalo (Gösta Müller) wurden Werke der bedeutensten Barockkomponisten zur Aufführung gebracht – J.B. Leclair, G. Ph. Telemann, A. Vivaldi.
Kulturreferentin Simone Luchetta freute sich zahlreiche Gäste an diesem Abend begrüßen zu dürfen. Unter ihnen auch die Leiterin der Landecker Festwochen, Birgit Hofer-Norz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.