28.11.2017, 13:57 Uhr

Bergheu aus dem Bezirk Landeck überzeugt

Futterexperte Reinhard Resch (links) bespricht mit den Landecker Bergbauern die Heuproben. Die Qualität ist heuer durchwegs sehr gut! (Foto: Frank)
Zams: Zams |

Rund 20 Landecker Bergbauern haben an der Grundfutteruntersuchungsaktion der LK Tirol teilgenommen.

ZAMS. Kürzlich hat in Zams ein Seminar der ganz besonderen Art stattgefunden. Der Experte für Futterkonservierung Ing. Reinhard Resch vom Forschungsinstitut Raumberg- Gumpenstein hat die Bewertung von Heuproben vorgenommen. Rund 20 Landecker Bergbauern haben an der Grundfutteruntersuchungsaktion der LK Tirol teilgenommen. Experte Resch bescheinigt den Heuproben von den Oberländer Bergbauern eine überdurchschnittliche Qualität! Grundlage für die Bewertung ist die Untersuchung im Labor hinsichtlich der Nährstoff- und Mineralstoffgehalte. Aber auch auf die sensorische Bewertung wird ein besonderes Augenmerk gelegt. So sind der Geruch, die Farbe, die Struktur und die Verunreinigung die Eckpunkte bei der Qualitätsbeurteilung von Heu. „Die Oberländer Bergbauern haben mit den vorgelegten Qualitäten bewiesen, dass sie selbst unter schwierigen Standortbedingungen eine sehr gute Heuqualität erzeugen können. Hochwertige Grundfuttermittel für unsere Nutztiere sind die Grundlage für wertvollste heimische Lebensmittel, so gesehen beginnt der regionale Kreislauf auf der Wiese“, berichtet LK Bezirksleiter Peter Frank.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.