16.09.2014, 09:50 Uhr

Elf neue Oberländer Kräuterexperten

BEZIRK. Anfang Septemeber war es nach 1,5 Jahren soweit, dass der erste Volksheilkundliche Kräuterkurs nach Ignaz Schlifni im Tiroler Oberland vom Verein der Freunde naturgemäßer Lebensweise mit der Prüfung zum Kräuterexperten abgeschlossen wurde. An 17 Wocheneden lernten die Teilnehmer die Pflanzenwelt der näheren und weiteren Umgebung kennen- und schätzen. Aber auch über die Verwendung der Pflanzen als Hausmittel bei allerlei Beschwerden waren Thema des Kurs. So sind Zubereitungen als Tinktur, Salbe oder Tee ein wichtiger Bestandteil dieser Ausbildung. Besonders viel Wert wird auf das Einbauen der wertvollen Pflanzen in den täglichen Speiseplan gelegt.

Neue Kräuterexperten
So gibt es nun elf neue Kräuterexperten im Tiroler Oberland. Ganz im Sinne des Vereins FNL, dessen Ziele die Verbreitung der Kenntnisse über heimische Heilpflanzen und deren Anwendung durch unsere Vorfahren in der Kräuterakademie (dadurch vertieftes Verständnis für die Zyklen der Natur und erfahrungsorientiertes Naturverständnis), der Erhalt der Pflanzenvielfalt und des ökologischen Gleichgewichts in Biosphären, Aufbau und Betreuung von Kräutergärten, Kräuterinseln und Kräuterlehrpfaden, in denen bereits aussterbende oder seltene heimische Pflanzen versorgt und vermehrt werden, sowei Rückbindung an die Naturkräfte und deren Integration in den heutigen Alltag, Informationen zu ursprünglichen Bräuchen und Ritualen sind.

Kräuterrunde Oberland
Um nun das so erwerbene Wissen auch an Interessierte weitergeben zu können, haben sich nun Kräuterpädagogin Petra Gager (Pfunds), Kräuterexpertin Michaela Thöni (Landeck-Zams) und Kräuterexperte Wolfgang Neururer (Imst) zur Kräuterrunde Oberland zusammengeschlossen und bereits ein Programm für diesen Herbst ausgearbeitet. Von der Konservierung, über Beeren, Kräuterbäder und Räuchern mit heimischen Kräutern werden insgesammt neun interessante Themenabende angeboten. Die Kräuterrunde Tiroler Oberland würden sich freuen viele Interessierte begrüßen zu dürfen. Informationen unter www.fnl.at oder bei Michaela Thöni unter 0676/6451771.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.