26.09.2014, 11:28 Uhr

Fahrradfahren für unser Klima

Umweltreferent Benno Flatschacher, Vizebgm. Manfred Jenewein, Helmut Stadlwieser, Bgm. Wolfgang Jörg, Michaela Hummel, Martina Huber, GR Jakob Egg und Christa Zangerle bei der Siegerehrung.
LANDECK (joli). Die Preisverleihung des Tiroler Fahrradwettbewerbes fand beim Autofreien Tag in Landeck statt, bei dem die engagierten Landecker Radler durch Bgm. Wolfgang Jörg, Vizebgm. Manfred Jenewein und Umweltausschussobmann GR Jakob Egg auf der von Kindergartenkindern bunt bemalten Malserstraße empfangen wurden.
Zum Bereits vierten Mal wurde der Fahrradwettbewerb des Klimabündis Tirols und dem Land Tirol abgehalten.
Insgesamt konnten 13.683 Kilometer von 14 TeilnehmerInnen erradelt und eine große Menge an CO2 eingespart werden – 1.555 kg CO2, das entspricht einem Absorbationsvolumen einer 77 Quadratmeter großen Waldfläche.

Umweltfreundliche Sieger
Den ersten Platz in der Kategorie Mountainbike konnte sich Martina Huber (1.415 Kilometer) gefolgt von Helmut Zangerle (1.307 Kilometer) und Wolfgang Huber (1.135 Kilometer) sichern. Mit dem E-Bike triumphierte Helmut Stadtlwieder mit einer Strecke von 5.275 Kilometern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.