01.10.2014, 11:11 Uhr

Fiss: Neue Heimat baut Passiv-Wohnanlage

NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (li.) lud zur Spatenstichfeier für zwölf Miet- und sechs Eigentumswohnungen an den Falsinsweg in der Gemeinde Fiss. Beim Spatenstich kräftig mit machten auch Bürgermeister Markus Pale und der mit der Planung beauftragte Architekt Martin Gamper vom Architekturbüro Team K2. (Foto: NHT/Vandory)

Am Falsinsweg werden zwölf Miet- und sechs Eigentumswohnungen in modernster Passivhausbauweise für 3,9 Mio. Euro errichtet.

FISS. Zwölf Miet- und sechs Eigentumswohnungen in modernster Passivhausweise errichtet die Neue Heimat Tirol (NHT) an der Adresse Falsinsweg im Ortsteil Fisser Höfe in Fiss. An einem zum Teil stark geneigten Südhang entstehen zwei Baukörper. Die geringe Emissionsbeeinträchtigung, sowie die herrliche Aussicht und Besonnung bilden dort für die künftigen Bewohner einen perfekten Standort für naturnahes Wohnen und Leben.
NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner gratulierte bei der Spatenstichfeier vergangenen Dienstag der Gemeinde, allen voran Bürgermesiter Mag. Markus Pale, zu diesem Projekt und meinte: „Die Gemeindeführung beweist hier hohe soziale Kompetenz, denn auch in Tourismushochburgen mit hohem Wohlstand leben Menschen, die Unterstützung bei der Schaffung von Wohnraum benötigen.“

Barrierefreie Erschließung

Die Wohnanlage wurde vom Architektenteam k2 ZT GmbH. aus Innsbruck geplant. Das am Areal nördlich gelegene dreigeschossige Wohnhaus (Haus 1)beherbergt zwölf Mietwohnungen. Es sind Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen geplant. Die unteren Ebenen dieses Gebäudes beinhalten die Kellerabteile, die Abstell- und Trockenräume, die Haustechnik und den Fahrradraum. Die einzelnen Tops werden durch einen Lift barrierefrei erschlossen. Sämtliche Wohnungen werden mit Balkonen bzw. im Parterre mit Terrassenflächen ausgestattet. Alle Wohnungsgrundrisse sind behindertengerecht adaptierbar.
Im südlich gelegenen Gebäude (Haus 2) sind sechs Eigentumswohnungen geplant. Es ist ebenfalls dreigeschossig ausgeführt. Auch hier befinden sich im Untergeschoß die Keller- Lager- und Technik-räume.
Sowohl für die Miet- als auch die Eigentumswohnungen sind in den jeweiligen Kellergeschossen die Tiefgaragenplätze untergebracht. Auf einer zusätzlichen Tiefgaragenebene werden weitere elf Stellplätze für die Gemeinde Fiss errichtet.

Passivhausstandard

Modernste Technik kommt in dieser Passivhaus-Wohnanlage zum Einsatz. Die Tops werden über eine zentrale Gasbrennwerttherme beheizt. Sie sind mit Fußbodenheizung ausgestattet. Eine am Dach des Hauses 2 geplante Solaranlage dient zur Heizungsunterstützung sowie zur Brauchwasserbereitung. Für das Haus 2 sind Einzellüftungsgeräte mit Fort- und Frischluft über das Dach bzw. über die Außenwand geplant. Für Haus 1 ist eine zentrale Lüftungsanlage vorgesehen.
Die Bau- und Grundkosten für die Gesamtanlage betragen rund 3,9 Mio. Euro. Die durchschnittliche Wohnungsmiete wird ca. 8,94 Euro inkl. Tiefgaragenplatz betragen. Der Kaufpreis pro Quadratmeter für die Eigentumswohnungen (ohne Tiefgaragenplatz) ca. 2.790,00 Euro. Der Kauf der Tiefgarage macht ca. 20.000 Euro aus. Im Winter 2015 werden die Wohnungen bezugsfertig sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.