02.10.2014, 16:34 Uhr

Fließ: Förderung von Kleinschulen

Bgm. Hans-Peter Bock, Stv. Elternvertreterin Bianca Watzdorf, Elternvertreterin Bianca Unterkirchner und ÖVP Fraktionsvorsteherin Hochgallmigg Martha Orgler.
FLIEß/HOCHGALLMIGG (joli). In der Gemeinde Fließ gibt es derzeit sechs Volksschulen und eine Neue Mittelschule in die jährlich mehrere 100.000 Euro investiert werden, um den Kindern ein bestmögliches Lernumfeld bieten zu können.
In der Volksschule Hochgallmigg liegt der Hauptschwerpunkt im Bereich Integration – Raum schaffen für Gemeinschaft. "Hochgallmigg ist ein Weiler, wo das Zusammenleben ganz gut funktioniert", unterstrich der Fließer Bgm. Hans-Peter Bock.
Seit dem heurigen Schuljahr 2014/15 besucht ein Kind mit besonderen Bedürfnissen die erste Klasse der Volksschule Hochgallmigg und wird dabei von seinen MitschülerInnen voll und ganz in den Schulalltag integriert. Die Klassenlehrerin wird von einer Integrationslehrerin und einer Zusatzkraft tatkräftig während der Unterrichtszeit unterstützt.
Die Gemeinde Fließ möchte es alle Kindern ermöglichen, ihre ersten Schuljahre in ihrem Heimatort zu absolvieren, um sie nicht aus ihrem gewohnten Umfeld und von Freunden zu entreissen.
"Ich bin Mama von sieben Kindern und ich find's fein, dass wir nicht weit fahren müssen und sie hier alles haben", äußerte sich die stellvertretende Elternvertreterin Bianca Watzdorf positiv über die Hochgallmigger Kleinschule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.