02.01.2018, 08:45 Uhr

Fliess: Rodelunfall mit zwei Verletzten

Symbolbild (Foto: Polizei)

Um eine Kollision mit einer Fußgängerin samt Kleinkind zu vermeiden lenkten zwei Rodler ihr Gefährt in ein Fangnetz. Durch den Aufprall wurden die Rodler schwer verletzt.

FLIESS. Am 29.12.2017 um 14.30 Uhr fuhr ein 21jähriger deutscher Staatsbürger mit seiner Rodel von der Bergstation Venet-Süd in Richtung der Mittelstation. Als Hintermann fuhr ein 20jähriger deutscher Staatsbürger auf der Rodel mit.
Die beiden Männer befuhren im oberen Teil nicht die Rodelbahn, sondern trotz mehrfach beschildertem Rodelverbot die Piste und wollten mit hoher Geschwindigkeit in die Rodelbahn einfahren.
Dabei bemerkte der Lenker eine Frau mit Kleinkind auf der Rodelbahn und lenkte die Rodel in ein Fangnetz um einen Zusammenprall mit den Fußgängern zu vermeiden.
Die beiden Rodler wurden auf die Piste zurückgeschleudert und zogen sich schwere Verletzungen zu. Beide Männer wurden nach Erstversorgung in das Krankenhaus Zams geflogen. (Quelle: Polizei)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.