04.11.2016, 11:40 Uhr

FPÖ sieht "Gefahr im Verzug"

Stadtrat Roland König ortet "Gefahr im Verzug". (Foto: Olischer)

Stadtrat König lehnt jegliche Haftung als Mandatar ab, wenn es zu Unfällen in einem Gefahrenbereich kommt, in dem Gefahr im Verzug ist.

LANDECK (otko). In der letzten Gemeinderatssitzung stelle Stadtrat Roland König (FPÖ) den Antrag "Sicherung Fischerstraße". "Wir lehnen jegliche Haftung als Mandatar ab, wenn es zu Unfällen in einem Gefahrenbereich kommt, in dem Gefahr im Verzug ist", so König. Gemeint ist der Bereich zwischen Fischerstraße und dem Neuen Straßl, wo die Mitarbeiter des Bauhofs Mäh- und Reinigungsarbeiten durchzuführen haben. "Hier muss man etwas tun und eine Anweisung geben. Unser Antrag dort sofort eine Leitscheine einzuschlagen wurde abgelehnt. Trotz wiederholter Anfragen ist dort seit eineinhalb Jahren nichts passiert", kritisierte König. Vizebgm. Thomas Hittler entgegnete, dass dies Thema in der nächsten Sitzung des Planungsausschusses sei. Bgm. Dr. Wolfgang Jörg meinte, dass zuerst mit der TGKK abgeklärt werden muss, ob dort baulich in Sachen Parkplätze etwas gemacht wird. "Ansonsten muss dort eine Absicherung gemacht werden", so Jörg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.