16.11.2017, 13:10 Uhr

Großaufgebot der Kinderpolizei in Zams

Zams: NMS Zams |

Die Polizei setzt auch heuer wieder auf Bewusstseinsbildung im Straßenverkehr und Internet

ZAMS (das). Die "Cyberkids- Kinderpolizei- Bezirkstour" machte am 15.11.17 in der NMS Zams- Schönwies Station. Dem Aufruf waren 730 Kindern aus 51 Volksschulklassen aus dem Bezirk Landeck gefolgt. Bei den letzten zwei Bezirkstouren 2015/16 waren rund 9000 Kinder anwesend. "Seit diesem Jahr machen wir die Kinder das erste Mal "Cyberfit" d.h. den Kindern wird der richtige Umgang mit dem Internet und Social Media beigebracht" erläuterte Polizist Erwin Vögele. Wie wichtig dies ist, zeigt ein Praxisbeispiel: Bei der Frage, wer denn schon mal im Internet war, schnellten fast alle Hände der Volksschüler nach oben.
"So lautet immer die erste Regel im Internet: Niemand schenkt dir was!" dies wurde den Kindern eingänglich von der Arbeiterkammer Tirol vermittelt.

Zu den Höhepunkten des Tages gehörten natürlich die Einsatzfahrzeuge der Polizei, die von den Kindern unter die Lupe genommen werden konnten sowie der Suchhund "Gin", welcher zusammen mit seinem "Herrchen" Ludwig Zöhrer, sein Können unter Beweis stellte. Auch der Bremstest des Postbusses sorgte für Staunen bei den Kindern und das Klimabündnis Tirol macht auf die Gefahren an der Haltestelle aufmerksam. Im Anschluss erhielten Kinder aus zwei Schulklassen (VS Ischgl und VS Fiss) aus den Händen von Bezirkspolizeikommandant Werner Hauser, Kommandant der Landesverkehrsabteilung Oberst Markus Widmann und Bgm. Siegmund Geiger ihren neuen Kinderpolizeiausweiß samt Urkunde und Geschenken. Auch das Maskottchen Tommy-Bär gratulierte den neuen Kinderpolizisten. "Vor der Initiative Kinderpolizei gab es sehr viele Schulweg- Unfälle, mittlerweile ist die Zahl stark zurückgegangen und das freut uns natürlich", lobte Oberst Widmann den Einsatz der Kinder.

Für eine tolle Stimmung sorgte dann im Anschluss noch das Konzert von "Bluatschink". "Man kann gar nicht früh genug anfangen, den Kindern die Polizei als Freund und Helfer näher zu bringen und ihnen die Scheu zu nehmen. Durch die Einblicke in die Polizeiarbeit und mit der Verkehrserziehung schlägt man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe!" meint "Bluatschink" Toni Knittl zu der Veranstaltung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.