13.12.2017, 15:50 Uhr

James Turrell besichtigt Baustelle von Skyspace Lech

Der US-amerikanische Künstler James Turell in Lech am Arlberg. (Foto: (c) Maria Muxel)

Die Eröffnung erfolgt im Sommer 2018

LECH. Der Skyspace-Lech, der Lichtraum am Berg des US-amerikanischen Künstlers James Turrell, macht gute Baufortschritte. Ende Oktober wurde mit den beteiligten Firmen die Firstfeier veranstaltet. Der Rohbau und auch Teile des Innenausbaus konnten bereits fertiggestellt werden.
Kürzlich besichtigte der Künstler James Turrell den Rohbau des Skyspace-Lech. Er war von der Qualität dieses technisch sehr anspruchsvollen Bauwerks begeistert. Bei dieser Gelegenheit wurden letzte Details für die Fertigstellung des Bauwerks, die Installation der Lichttechnik und auch die Voraussetzungen für die Lichtprogrammierung besprochen.
Im Skyspace-Lech sollen sich natürliches und künstliches Licht, Farbe und Raum begegnen. Dem Besucher sollen sich durch das Kunstwerk neue Seh- und Wahrnehmungserlebnisse eröffnen.
Aufgrund des frühen Wintereinbruchs und der niedrigen Temperaturen waren die Arbeiten für die beteiligten Firmen zuletzt sehr herausfordernd. Deshalb muss die Baustelle jetzt früher als geplant unterbrochen werden. Es ist geplant, das Kunstwerk nach der Winterpause fertig zu stellen und im Sommer 2018 zu eröffnen.
Die Entstehung des Skyspace-Lech kann auf www.skyspace-lech.com mitverfolgt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.