27.08.2016, 17:56 Uhr

Kirchtag 2016 in Pettneu am Arlberg - es war ein Fest !!!

v. links n. rechts: Jugendreferent Thomas Lorenz, Martha Falch, Marina Tschiderer, Christopher Mair, Michael Juen, David Juen, Jakob Herovitsch, Aurelia Mathies, Maria Matt, Emma Korber, Kapellmeister Emanuel Mathies Es fehlen: Andreas Stark, Romana Rieder. Alle im Bild haben die erste ÜP (Bronzenes Leistungsabzeichen) absolviert – außer Jakob und Aurelia, sie haben das JUNIOR Leistungsabzeichen abgelegt.
Pettneu am Arlberg: Musikpavillion |

Der heurige Kirchtag in Pettneu a. Arlberg

machte dem Namen "Fest" alle Ehre. Schon der inzwischen immer beliebter werdende "Abend der Blasmusik" am Vortag des eigentlichen Kirchtagsfestes erfüllte alle Erwartungen. Nach einem beeindruckenden Auftritt des Jugendorchesters Pettneu, das neben traditioneller Blasmusik auch moderne Stücke, sogar mit Gesangseinlage, zum Besten gab, nahmen jene JungmusikerInnen, die die sogenannte Übertrittsprüfung der Landesmusikschule bestanden hatten, aus den Händen von Obmann Mario Scherl, Kapellmeister Emanuel Mathies und Jugendreferent Thomas Lorenz ein kleines Geschenk entgegen.

Anschließend eröffnete die Blaskapelle Alpenwind den Reigen der diesjährig teilnehmenden Musikgruppen. Die 15 köpfige Kapelle besteht erst seit einem Jahr und hat sich der böhmischen Blasmusik verschrieben. Eine Auswahl bekannter Stücke, ausgezeichnet vorgetragen, wurde vom Publikum durch kräftigen Applaus honoriert.
Blasmusik vom Feinsten bot die St. Antoner Tanzlmusi. In der typischen Besetzung einer orginalen Tanzlmusi gaben die Musiker aus St. Anton am Arlberg bekannte Stücke echter Volksmusik zum Besten und ernten vom fachkundigen Publikum viel Applaus.
Die 7 Musiker der Klostner 7ner Partie ließen es musikalisch krachen. Das Motto der Partie der Harmoniemusik Klösterle "Wir spielen weil es Spaß macht !" war bei jedem einzelnen Stück zu hören. Einfach nur mitreißend !!
Zu guter Letzt betraten die 7 Musiker der Gruppe "Böhm Sound" die Bühne. Mit böhmischer Blasmusik gemischt mit modernen Klängen, garniert mit Soloeinlagen gewannen die Musiker sofort die Herzen der Fans. Nach einigen Zugaben endete der diesjährige Abend der Blasmusik.

Der eigentliche Kirchtag am 15. August

begann mit einer Messe und der anschließenden Prozession. Nach dem Einzug der Musikkapelle Pettneu spielte die MUSIKKAPELLE HUBEN im gut gefüllten Festzelt ein ausgezeichnetes Frühschoppenkonzert.

ab 14.00 Uhr konzertierte die MUSIKKAPELLE STRENGEN. Unsere Freunde aus Strengen unterhielten das Publikum meisterhaft und sorgten für eine super Kirchtagsstimmung.

Der RIFFLERKLANG verstand es perfekt die Stimmung bis in den Abend hinein hoch zuhalten und machte einem schönen Festausklang alle Ehre.

Neues Ehrenmitglied



Die Musikkapelle Pettneu am Arlberg hat ein neues Ehrenmitglied. Anlässlich des Kirchtagsfestes 2016 wurde Hannes Matt für die 40 jährige Mitgliedschaft bei der Musikkapelle Pettneu am Arlberg geehrt. Als Vertreter des Bezirksverbandes Landeck überreichte Kurt Tschiderer Hannes Matt die Urkunde und Medaille des Tiroler Blasmusikverbandes für 40 jährige Mitgliedschaft. Auf Grund der langjährigen Mitgliedschaft bei der Musikkapelle wurde Hannes Matt auch Ehrenmitglied der Musikkapelle Pettneu am Arlberg.

Wir möchten Hannes, der momentan auch die Funktion des Obmannstellvertreters inne hat, für diese hohe Auszeichnung gratulieren und hoffen, dass Hannes Matt noch lange bei der Musikkapelle aktiv bleiben wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.