07.09.2017, 09:10 Uhr

Landeck: SPAR schließt Supermarkt

Am 19. September schließt der SPAR-Supermarkt in der Landecker Malser Straße.

Als Grund für die Schließung in der Malser Straße werden fehlende Entwicklungsmöglichkeiten angegeben. Für einen neuen EUROSPAR wird ein Standort gesucht.

LANDECK (otko). Der SPAR-Supermarkt in der Malser Straße in Landeck wird mit Samstag, den 16. September 2017 zugesperrt.
„Wie bedauern die Schließung unseres Marktes. Die Umsätze für eine wirtschaftlich erfolgreiche Führung sind in den letzten Jahren aber deutlich zurückgegangen. Auch waren die Rahmenbedingungen für eine Modernisierung und Erweiterung nicht gegeben. Wir konzentrieren uns jetzt mit ganzer Kraft auf unseren zweiten Standort in der Urichstraße“, erklärt dazu Barbara Moser, Leiterin Werbung & Information der Firma SPAR.
Sämtliche 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in anderen SPAR-Supermärkten der Region beschäftigt. Insgesamt ist SPAR mit acht Märkten im Großraum Landeck vertreten. Im Spätherbst 2017 folgt die Eröffnung des neuen INTERSPAR-Hypermarkt in Imst als Komplettversorger für das Tiroler Oberland. Insgesamt werden in Imst 25 Mio. Euro investiert.

Innenstadt weiter attraktiveren

"Dass das Geschäft geschlossen wird ist sehr, sehr schade für die Kunden und die Innenstadt", betont Bgm. Dr. Wolfgang Jörg. Dabei verweist er aber darauf, dass die Firma SPAR dies immer angekündigt hat und immer einer fairer Verhandlungspartner war und ist. "Gut ist, dass die 19 Mitarbeiter an anderen SPAR-Standorten weiter beschäftigt werden können. Die Stadt versucht gute Rahmenbedingungen zu schaffen, damit unsere Malser Straße weiterhin für die Zukunft gerüstet und attraktiv bleibt", so das Stadtoberhaupt.  Beispielweise wurde der Prozess für eine Begegnungszone in die Wege geleitet und eine Jungunternehmerförderung beschlossen.

Alternativer Standort gesucht

Vor zwei Jahren sorgte noch ein geplanter EUROSPAR samt HERVIS-Modemarkt auf dem Pendlerparkplatz-Areal für Diskussionen. Trotz eines positiven Grundsatzbeschlusses  seitens der Stadtgemeinde scheiterte schließlich Umsetzung des Projekts, das sich SPAR nicht mit einem privaten Grundeigentümer einigen konnte. Seither liegt das Projekt auf Eis. Damals hieß es, dass eine kleinere Variante nicht umgesetzt werde und dass ein anderes Grundstück gesucht wird. Im Zuge der Umsetzung des EUROSPAR-Projekts war auch eine Schließung des Supermarktes in der Malser Straße vorgesehen.
„Unser Wunsch nach einem EUROSPAR in der Bezirkshauptstadt Landeck sind nach wie vor aktuell“, bestätigt SPAR-Sprecherin Barbara Moser. Auch Bgm. Jörg bestätigt, dass es in Sachen alternativer Standort Gespräche gibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.